Aachen - Jasmin Adams Premierenauftritt endete in begeistertem Applaus

Jasmin Adams Premierenauftritt endete in begeistertem Applaus

Von: Birgit Triesch
Letzte Aktualisierung:
13963054.jpg
Begeisterte mit ihrem Auftritt: Jasmin Adams in der Sitzung des KK Oecher Storm. Foto: Kurt Bauer

Aachen. Nach einem gelungenen Start in die Session feierte Freitagabend das Aachener Traditionskorps KK Oecher Storm als Höhepunkt seine „Große Storm-Sitzung“ im Quellenhof Aachen. Souverän führte der neue Kommandant des Oecher Storms, Bernd Schaefer, durch die ausverkaufte Sitzung.

Auch bei Tanzmarketenderin Jasmin Adams, die erstmalig auf der großen Bühne für die blau-gelb-goldenen Störmer stand, schien die Nervosität mit jedem Rad und Sprung zu fallen. Ihr grandioser Auftritt wurde mit großem Beifall belohnt. Bereits seit ihrem sechsten Lebensjahr tanzt die 21-Jährige auf Ratheims Bühnen und seit vergangenem Jahr erfolgreich beim TSC Bad Aachen. Im Dezember 2016 durfte sie nun den Platz von Marketenderin Janine Dieteren einnehmen und bestand ihre Feuertaufe mit Bravour.

Großer Jubel auch für den spontanen Auftritt des Tanzoffiziers Marco Schmitz, der für den erkrankten Tanzoffizier der Prinzengarde der Stadt Aachen, Sandro Gallazini, einsprang, und mit Tanzmarie Janine Wolff eine akrobatische Choreographie kurzfristig auf die Bühne brachte. Bei dieser Höchstleistung staunten auch die beiden Kommandanten Dirk Trampen und Bernd Schaefer nicht schlecht. Anschließend sorgte Prinz Thomas III. Jäschke mit seinem Hofstaat für ausgelassene Stimmung und gewährte dem begeisterten Publikum die eine oder andere Zugabe. Bereits zuvor hatten die „4 Amigos“ als Eisbrecher den bunt-kostümierten Gästen ordentlich eingeheizt.

Zunächst zurückhaltend reagierte das Publikum auf die flotten Reime des „Kölner Landmetzgers“ Marc Kalenberg, war jedoch spätestens bei der Joe-Cocker-Parodie restlos begeistert.

Nach einer 20-minütigen Pause ging es feurig in die zweite Abteilung mit der Musikgruppe Druckluft, dem „Sitzungspräsidenten“ Volker Weiniger und Kempes Feinest. Die Bühne zum Beben brachte auch der Besuch der Kölner Bürgergarde Blau-Gold von 1904, die mit zwei Musikzügen, Offizieren, Soldaten und Tanzpaar auf Einladung ihres Leutnants, dem Aachener Ex-Prinzen 2003, Marcus Quadflieg, angereist waren.

Zum Schluss gab es auch für den anwesenden Penn-Soldaten, dem man vor Kurzem vonseiten der Polizei das Gewehr abgenommen hatte, eine kleine Lehrstunde. „Uns nimmt kein Polizist das Gewehr ab, denn unsere sind mit zwei Liter gutem Schnaps gefüllt“, lachte Kommandant Markus Wallpott und ließ den jungen Penn-Soldaten sich persönlich davon überzeugen. Schließlich war auch das Ende einer stimmungsvollen Festsitzung erreicht und traditionell marschierten die Gastgeber auf.

In „Tanz-Rente“

Den krönenden Abschluss bildete schließlich das Tanzpaar des KK Oecher Storms, Inga Dahlen und Marco Schmitz, die für große Gefühle sorgten. Schließlich geht der 43-jährige Tanzoffizier des Korps in „Tanz-Rente“ und gab nach 27 Jahren Tanzkarriere ein letztes Heimspiel beim Storm. „Ich habe mich beruflich verändert und auch mein Rücken macht nicht mehr so mit wie früher“, erklärt Schmitz und verspricht dem Verein auch weiterhin als Trainer und Offizier die Treue zu halten. Aber auch mit Beendigung der Sitzung war bei den Feierlustigen noch lange nicht Schluss: Bei der After-Show-Party ging es mit Überraschungsgästen weiter. So stattete der Richtericher Prinz Daniel I. Gottschalk den Störmern einen Besuch ab und auch der Öcher Prinz Thomas III., der noch einmal in den Quellenhof zurückkehrte, feierte noch bis in die Morgenstunden mit seinem Narrenvolk mit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert