Aachen - Jakobstraße: Die „Anti-Terror-Poller“ sind wieder in Betrieb

Jakobstraße: Die „Anti-Terror-Poller“ sind wieder in Betrieb

Letzte Aktualisierung:
15916773.jpg
Die Pilomaten sind Ende November zum Start des Aachener Weihnachtsmarktes in Betrieb genommen worden. Foto: Robert Esser

Aachen. Die Pilomaten an der Ecke Jakobstraße/Judengasse sind seit Donnerstag wieder in Betrieb. Nachdem einer der beiden versenkbaren Poller wegen einer defekten Komponente in der Hydraulik der Anlage ausgefallen ist, hat die Stadt Aachen umgehend die Reparatur der Pilomaten in Auftrag gegeben.

Bei einer intensiven Begutachtung wurde festgestellt, dass der Defekt nicht durch den Einbau entstanden ist, sondern offensichtlich ein Materialfehler bei der Hydraulikkomponente vorlag. Nachdem das Ersatzteil geliefert worden war, konnten Experten der für den Einbau verantwortlichen Firma aspitec die Anlage wieder in Funktion setzen.

Der für den Weihnachtsmarkt verantwortliche Sicherheitsdienst hat in den vergangenen Tagen die Zufahrt Richtung Markt auf der Jakobstraße bewacht. Zudem wurde während der besucherstarken Zeiten des Weihnachtsmarktes ein Transporter vor den Pilomaten als Schutzmaßnahme quergestellt.

Zur Stärkung des schon seit Jahren bestehenden und immer wieder den aktuellen Gegebenheiten angepassten Sicherheitskonzepts hatte die Stadt Aachen an der Ecke Jakobstraße/Judengasse die Pilomaten einbauen lassen. Sie sind Ende November zum Start des Aachener Weihnachtsmarktes in Betrieb genommen worden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert