Brand - Jahresversammlung des Bürgervereins in Brand

Jahresversammlung des Bürgervereins in Brand

Von: Günther Sander
Letzte Aktualisierung:

Brand. Mit einer äußerst erfreulichen Resonanz wartete der Bürgerverein Brand bei seiner Jahresversammlung im Pfarrheim von St. Donatus auf. Zahlreiche Aktivitäten aus dem Vorjahr hatte Geschäftsführer Wolfgang Sanders in seinem Bericht aufgelistet.

Eine Erfolgsstory ist und bleibt das Projekt „Brander Senioren bleiben mobil“. 645 Fahrten, zusätzlich 20 mit Rollstühlen) wurden unternommen. Damit sei die Gesamtzahl der ehrenamtlich geleisteten Fahrten auf insgesamt 927 angestiegen, so Sanders. Aufgrund der großen Nachfrage nach Fahrten mit dem Seniorenmobil werden weitere ehrenamtliche Fahrer gesucht.

Die Verlegung der Pipeline Zeelink durch das Naturschutzgebiet Indetal stößt nicht auf Begeisterung. Die Bürger wollen das nicht hinnehmen. Unter Leitung von Paul Göbbels wird sich eine Bürgerinitiative bilden. Ziel müsse es sein, die Pipeline auf eine andere Trasse, zum Beispiel parallel zur Autobahn, zu verlegen. Die Initiative will bei einem „Dialogtag“ am 20. März, 19 Uhr, im Pfarrheim weitere Dinge besprechen.

Problem Nummer zwei: Die Brander fürchten um den Fortbestand ihrer Polizeiwache vor Ort. Diese sei durch den Neubau des Polizeipräsidiums in Aachen gefährdet. Leider seien derzeit über das Geplante keinerlei Auskünfte zu bekommen. Der Vorstand des Bürgervereins will sich dafür einsetzen, damit die Polizeiwache auch künftig in Brand bleibt.

„Alles neu macht der Mai“, dieses Sprichwort kommt in Brand besonders zum Tragen, denn der vollkommen neu gestaltete Marktplatz sieht seiner feierlichen Eröffnung entgegen. Der Bürgerverein ist Ausrichter des großen dreitägigen Festes vom 19. bis 21. Mai.

Vorsitzender Wolfgang Müller und Sanders sprechen von einer „großen Aufgabe“, die dem Verein obliege, der man sich gerne stelle. Auf Bitten der Bezirksvertretung und Bezirksverwaltung, man möge die Eröffnung des komplett neu- und umgestalteten Marktplatzes übernehmen, sei man diesem Wunsche gerne nachgekommen.

Drei Tage lang wird beim großen Bürgerfest ein buntes Programm für Kurzweil sorgen. An den zahlreichen Ständen gibt es Verköstigungen, vorzugsweise aus der Brander Geschäftswelt, dazu aber ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm für Jung und Alt.

Die offizielle Eröffnung wird Oberbürgermeister Marcel Philipp am Sonntag, 21. Mai, gegen 12 Uhr mittags vornehmen. Zuvor findet auf dem Marktplatz eine Einsegnungsfeier mit dem katholischen und evangelischen Pfarrer.

Als besondere Fest-Attraktion zur Eröffnung des Marktplatzes wird an allen drei Tagen im Mai das Riesenrad „Columbia III“ für Furore sorgen. Groß und Klein können sich in die Höhe begeben, um dann von oben aus den Marktplatz aus anderer Sicht in Augenschein zu nehmen. Der Vorstand sucht noch für den anfallenden Einsatz freiwillige Helfer, die sich noch melden können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert