Aachen - International in Lehre und Lernen

International in Lehre und Lernen

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
7765806.jpg
Die Schuluniform wird gerne getragen: Die Schülerinnen und Schüler der St. George`s International School haben ihre Heimat jetzt im ehemaligen Knappschaftsgebäude an der Monheimsallee. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Hätte es die St. George´s International School schon zu seiner Schulzeit gegeben, so hätte Oberbürgermeister Marcel Philipp – wie er lachend sagt – die Anwesenden in feinstem Englisch begrüßt.

Und hätte es vor einigen Monaten nicht einzelne Eltern gegeben, die mit ausgetüftelten Ideen die Schließung der Schule verhinderten, so gäbe es wohl keine Einweihung. Aber „hätte, wäre, wenn“ gehört der Vergangenheit an, denn die St. George´s International School feiert nun, acht Monate nach ihrem Einzug, die offizielle Einweihung.

Vom Kloster in der Michaelsbergstraße ging es im September in die Monheimsallee in das ehemalige Gebäude der Knappschaft. Dieses sollte eigentlich von der Stadt erworben werden, um bauen zu können, was aber nicht realisierbar war. Wenn eine Mutter damals also nicht den Tipp gegeben hätte, sich den Standort doch einmal genauer anzusehen, wäre die Schließung wohl unabdingbar gewesen.

Rückblickend erscheint alles wie eine glückliche, jedoch überraschende Fügung. „In Burtscheid ist es für unsere Schüler zu eng geworden“, erzählt Marietta Horton, die vor 30 Jahren die Schule in Köln gegründet hat. „Wir unterrichten hier ungefähr 100 Kinder im Alter von drei bis 17 Jahren. Die Meisten sind internationale Schüler von internationalen Firmen. Aber auch einige Deutsche, die hier aus Aachen kommen, lernen bei uns“, ergänzt Horton.

In der Privatschule, in der Englisch die Unterrichtssprache ist, gehören Schuluniformen zum Alltag. Da sie sich durch Schulgebühren finanziert, wird sie in keinerlei Hinsicht subventioniert. Neben einer St. George´s School in Aachen, gibt es drei Schwesterschulen in Köln, Duisburg und München. In der Kaiserstadt existiert sie bereits seit sieben Jahren.

Philipp spricht der Schule besonders im Hinblick auf die Internationalität der Stadt eine wichtige Rolle zu: „Aachen sollte sich daran gewöhnen, in einer globalisierten Stadt zu leben mit einer bereits stattfindenden Internationalisierung. Hier passiert eine Menge und St. George´s steht im Fokus vieler Firmen. Auch die Entwicklung der Hochschulen sorgt dafür, dass Aachen eine interessante Stadt für große Firmen ist. Unsere Aufgabe ist es auch, gute Gastgeber zu sein, wozu die Schule beiträgt.“

Schuldirektor Marc Stimpson bringt das, was die Schule ausmacht, auf den Punkt „An international school in an international world.“ Und die Kinder aus China, Japan, der Türkei, Island oder England scheinen kleine Genies zu sein. Der Gesamtdurchschnitt der Schule liegt bei 1,5. Die Baugeräusche hatten da keinerlei Einfluss auf die Konzentration der Schüler, auch wenn sie diese bis Ende August noch in Kauf nehmen müssen, denn erst dann werden alle Baumaßnahmen komplett abgeschlossen sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert