In St. Adalbert thront ein neuer Christus

Von: mt
Letzte Aktualisierung:
kreuzweihebild
Die siebte Ikone in der Pfarre Franziska von Aachen: Der Archimandrit der russisch-orthodoxen Kirchengemeinde in Aachen, Iosif Pustoutov, weihte das neue Kreuz. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Nach langer Reise ziert ein weiteres Ikonenkreuz die Propsteikirche St. Adalbert am Kaiserplatz. In Russland, genauer gesagt in Suzdal, besuchte eine Aachener Reisegruppe, darunter Propst Ruprecht van de Weyer, vor zwei Jahren die Ikonenwerkstatt des Priesters Andrey Davydov.

„Dort entstand die Idee, eine weitere Ikone für St. Adalbert anfertigen zu lassen”, erklärt van de Weyer. „Eigentlich kommen Ikonen aus der östlichen orthodoxen Kirche. In der westlichen Welt werden sie aber immer beliebter.”

Mit der nun siebten Ikone in der Pfarre Franziska von Aachen, die den Pantokrator, den thronenden Christus, zeigt, „gehen wir einen Schritt weiter auf dem Weg der Ikonen”, so der Propst. „Dabei geht es darum, dass sich die Kirchen des Westens und des Ostens kennenlernen und einander auf dem Weg zur Einheit verstehen lernen.”

Um diese Idee nicht nur symbolisch zum Ausdruck zu bringen, wurde das Kreuz durch den Archimandrit der russisch-orthodoxen Kirchengemeinde in Aachen, Iosif Pustoutov, im Rahmen eines Gottesdienstes, der durch den Chor der Gemeinde begleitet wurde, geweiht. Dabei weckt die neue Ikone alte Erinnerungen in St. Adalbert. „Der Pantokrator war vor dem Krieg als Fresco an die Wand gemalt. 1943 wurde er zerstört und lebt nun wieder auf”, freute sich van de Weyer. Seit sechs Jahren finden Ikonen ihren Weg in die Pfarre Franziska von Aachen. So befindet sich in St. Adalbert eine Marien- und rechts eine Christusikone. Die Ikone des Pantokrators soll rund sieben Monate im Jahr über dem Altar hängen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert