In Richterich steht das kleine Kürzel „Wir“ für „Willkommen“

Von: rt
Letzte Aktualisierung:
12260767.jpg
Spiel, Spaß, Clownereien und Köstlichkeiten aus aller Welt: Beim Begegnungsfest für Einheimische und Flüchtlinge der Initiative „Wir“ in Richterich herrschte gute Laune vor. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Der Turnhallenvorplatz in der Grünenthaler Straße in Richterich platzte am Samstagnachmittag aus allen Nähten. Die Initiative „Wir“ (Willkommen in Richterich), die von der katholischen Pfarrgemeinde St. Martinus getragen wird, hatte zum Willkommensfest geladen und ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt.

Das Konzept funktionierte hervorragend, und die Initiative schaffte mit ihrer Idee ein ausgelassenes Fest für Jung und Alt. Schon zu Beginn des Nachmittags füllte sich der Platz vor dem Kinder- und Jugendzentrum „Cube“ schnell. Besonders die Kinder und Jugendlichen hatten wenig Berührungsangst. Denn alleine die lustigen Luftballons von Clownin Sabine Link, alias „BimBamBine“, waren zu verlockend, um nicht einen von ihnen zu erstehen.

Auch das Eis-Taxi von Udo’s Eis aus Richterich sorgte bei den großen und kleinen Hungrigen für Auflockerung. Die Bäckereien Moss und Nobis spendeten Brötchen und Kuchen, Rawad Akl stiftete ausgewählte libanesische Speisen und zahlreiche weitere Spenden sorgten für eine umfangreiche Verköstigung. Während für die Erwachsenen zusätzlich Kaffee und Kaltgetränke ausgeschenkt wurden, konnten sich die kleinen neuen und alten Richtericher schminken lassen oder selbst am Basteltisch kreativ werden.

„Man muss was tun, damit die Leute aufeinander zugehen“, ist Marlis Köhne aus der Steuerungsgruppe der Initiative überzeugt. Dazu führten die beiden Moderatoren Stefan Esser und Rawad Akl auf Deutsch, Englisch und Arabisch durch den Tag und informierten das gesamte Publikum so über die Initiative und das Programm. Erster spektakulärer Programmpunkt waren alle vier Altersgruppen der erfolgreichen Cheerleader-Showtanzgruppe „Slakers“. Tänzerinnen zwischen drei und 25 Jahren rissen das Publikum mit und ernteten großen Applaus. Auch der Kinderchor der Grundschule Richterich bot einige Stücke dar, und die orientalisch tanzende „Schahla“ beeindruckte mit ihren Bewegungen.

Das Willkommensfest stellt als eines der vielen Projekte von „Wir“ einen großen Schritt dar, Integration in Richterich zu realisieren. Mit Geduld und Flexibilität gelinge das sehr gut, sagt Köhne. Unter www.willkommen.st-martinus-ac.de gibt es Infos zur Initiative „Wir“ sowie weitere Links und Adressen für Menschen, die helfen möchten. Die Initiative „Wir“ freut sich weiterhin über jede Hilfe.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert