Im ZGF soll Sport Spaß machen

Von: Sarah Hall-Waldhauser
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Dass Gesundheit auch Spaß machen kann, das bewies an diesem Nachmittag Jürgen Beckers alias J.B. Hausmann. Der Komiker war natürlich mit guter Laune und einem humorvollen Bühnenprogramm zum 20-jährigen Jubiläum des Zentrums für Gesundheitsforschung (ZGF) am Marienhospital gekommen.

Sport in Verbindung mit Humor, das war schon das Konzept der Gründungsväter des ZGF. Rolf-Leonhard Haugrund, Geschäftsführer der „Katholischen Stiftung Marienhospital Aachen”, erinnert sich noch gut an die damalige Zeit: „Wir haben damals mit 100 Kursen und 1100 Teilnehmern begonnen. Mittlerweile kommen wir auf die stolze Zahl von 20.000 Teilnehmern jährlich”, erzählt Haugrund nicht ohne Stolz. Auch die Anzahl der Kurse ist von 100 Kursen auf ca. 1500 gewachsen. „Das Angebot hat sich natürlich mit der Zeit verändert. Wir haben heute eine ganze Reihe moderner Entspannungstechniken, wie beispielsweise Yoga und Autogenes Training”, fügt der Geschäftsführer hinzu.

Auch die Kleinen werden schon früh an den Sport herangeführt. Von Babymassage übers Babyschwimmen bis hin zum Eltern-Kind-Turnen, es ist für jeden das passende Angebot dabei. Natürlich darf auch hier der Unterhaltungsfaktor nicht zu kurz kommen. Aus diesem Grund durften die Jungen und Mädchen ihre schönsten Sporterlebnisse malen. Die besten Bilder wurden dann prämiert. Die kleine Mia hat schließlich den ersten Platz belegt und konnte es gar nicht erwarten auf die Bühne zu kommen und ihren Preis entgegenzunehmen.

Aber nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Erwachsenen war es ein ganz besonderer Tag. „Es werden alte Erinnerungen wieder wach, wenn ich das Gebäude wiedersehe„, sagte Heide Linden. Linden gehörte in den 90er Jahren zu dem Team des ZGF, dass unter Leitung von Haugrund viele Herausforderungen gemeinsam meisterte, wie ihre ehemalige Kollegin Marlies Sachse berichtet. „Die Zeiten waren sicherlich nicht immer leicht, aber die heutige Entwicklung ist hervorragend”, so Sachse.

Dieser Meinung war auch Peter Schlächter, der pädagogische Leiter des ZGF: „Die Einstellung der Menschen hat sich verändert. Sie versuchen sich beispielsweise gesünder zu ernähren und besser auf ihren Körper zu achten”, sagt Schlächter.

Dass der Spaß dabei nicht zu kurz kommt, dafür sorgt dann Jürgen Beckers alias J. B. Hausmann mit seinem humorvollen Bühnenprogramm.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert