Im eigenen Garten ernten: Neues Projekt verspricht frisches Gemüse

Von: der
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Der Traum vom eigenen Gemüsegarten kann bald schon in Erfüllung gehen. Was beispielsweise in Düsseldorf, Dortmund und im Raum Bonn bereits realisiert worden ist, soll nun auch in Aachen verwirklicht werden.

Mit dem Projekt „meine Ernte”, von Natalie Kirchbaumer und Wanda Ganders aus Bonn ins Leben gerufen, wurde die Möglichkeit geschaffen, Menschen aus der Stadt zu einem eigenen Gemüsegarten zu verhelfen. Projektgründerin Kirchbaumer hat mit dem Hof Bonnie, Strüverweg 72, in der Soers einen Partner gefunden.

Im Mai geht es los. Ab dann ist der Gärtner selbst für seinen Garten verantwortlich, er gießt, pflanzt und erntet. „Wir unterstützen die Gärtner-Neulinge durch verschiedene Maßnahmen, bereiten professionell die Flächen und Gärten vor und kennzeichnen ihn mit dem eigenen Wunschnamen”, so Kirchbaumer.

Geplant sei außerdem, Gemüsegärten verschiedenen Einrichtungen wie Kindergärten oder Aachener Tafel zur Verfügung zu stellen. Die ganze Saison über haben die Gärtner frisches Gemüse und bunte Blumen im Wert von rund 600 Euro. Über 20 verschiedene Gemüsesorten wie Kartoffeln, Kohlrabi, Möhren, Gurken, Porree, Radieschen, Rotkohl, Salat, Spinat, Tomaten und Zwiebeln werden gesät.

Die Gartengrößen bewegen sich zwischen 50, 100 und 150 Quadratmetern. Interessierte können über das Projekt am Samstag, 13. März, um 15 Uhr auf dem Hof Bonnie mehr erfahren. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert