Im Audimax brennt schon wieder Toilette

Von: Stephan Mohne
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Eine merkwürdige Vorliebe für die Toilette in Aachens größtem Hörsaalgebäude hat offensichtlich ein Feuerteufel entwickelt.

Am Montagabend brannte es im Audimax der RWTH einmal mehr. Bereits mehrfach ist in der Toilettenanlage Feuer gelegt worden. Im September vergangenen Jahres war dies allein binnen drei Tagen zwei Mal der Fall.

Größere Folgen haben die Brände bis auf den laut TH eher geringen Sachschaden in der Toilette selber bisher nicht gehabt. Dass auch deswegen, weil die Brandmeldeanlage im Audimax jedes Mal zuverlässig angeschlagen hat. So war es auch am Montag gegen 23 Uhr. Die Feuerwehr rückte zur Wüllnerstraße aus und hatte den Brand flott gelöscht.

Vollständig zerstört

Nur acht Minuten später schlugen nur wenige Meter entfernt Flammen hoch. Diesmal brannte eine mobile „Dixi”-Toilettenanlage an der Kruppstraße. Das Klo wurde vom Feuer vollständig zerstört. Die Kripo ermittelt. Jüngst hatte es überdies eine sehr ähnliche Brandstiftung in einer Toilette auch im Aachener Universitätsklinikum gegeben.

Enorme Sachschäden

Die Brandermittler der Kriminalpolizei haben damit nun schon vier bisher unaufgeklärte Brandserien auf dem Tisch liegen. Noch jede Spur fehlt beispielsweise von dem Täter, der in Brand Ende 2010 die Turnhallen der Gesamtschule und der Marktschule durch Brandstiftung schwer beschädigt hatte. Ebenfalls noch nicht dingfest gemacht ist der Täter, der seit Monaten Feuer an geparkten Autos legt. Rund ein Dutzend solcher Fälle gab es bisher.

Teils sind die Fahrzeuge völlig ausgebrannt. Der Schaden geht in Richtung des sechsstelligen Bereichs. Erfolglos geblieben ist bisher auch die intensive Ermittlungsarbeit in Bezug auf eine Brandstiftungsserie in mehreren Wohnhäusern im Ostviertel. Dort waren binnen weniger Tage mehrere Keller in Flammen aufgegangen. Diese Brandserie riss abrupt ab, als der Fall in den Fokus der Öffentlichkeit geriet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert