„Ich geh‘ mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir“

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Zum Martinszug lädt die IG der Ortsverein von Nütheim-Schleckheim am Freitag, 6. November, ein. Treffpunkt ist um 17.45 Uhr auf dem Dorfplatz an der Aachener Straße. Um 18 Uhr geht es los.

Das Frankenberger Viertel feiert am 8. November sein Martinsfest mit einem großen Laternen- und Fackelumzug. Start ist um 17.15 Uhr vom Kindergarten Herz Jesu durchs Viertel bis zum Neumarkt (im Pfarrbüro von St. Gregor von Burtscheid gibt es Gutscheine für die Weckmänner, Michaelsbergstraße 6, Montag und Donnerstag 8 bis 12 und 16 bis 19 Uhr, Dienstag, Mittwoch, Freitag 10 bis 12 Uhr, Telefon: 961010, pfarrbuero@st-gregor-von-burtscheid.de).

Ein Martinsmarkt mit nachhaltig erstellten Produkten findet statt am Sonntag, 8. November, von 10.30 Uhr bis 15.30 Uhr im Gemeindehaus Arche, Schurzelter Straße 540. Im Angebot sind Insektenbrutstätten, Schmuck, Stehlen, Gelees, Taschen, Engel und vieles mehr. Der Erlös ist für die Flüchtlingsarbeit am Kronenberg bestimmt.

Der Martinszug geht in Kornelimünster am Mittwoch, 11. November, 18 Uhr aus der Propsteikirche Kornelimünster heraus. Der Zugweg führt über Korneliusmarkt und Benediktusplatz zur Grundschule Abteigarten, wo auf dem Schulhof das Martinsfeuer abgebrannt wird. Anschließend erhalten die Kinder die Martinstüte in der Grundschule.

„Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne“ ertönt es am Donnerstag, 12. November um 17.30 Uhr (Treffpunkt Kapelle, Marienhospital Aachen, Zeise 4) beim Martinszug rund ums Marienhospital. Nach der Eröffnung in der Kapelle des Hauses zieht St. Martin mit dem Fackelzug hoch zu Ross von der Kapelle zum Abteiplatz, vorbei an St. Johann über die Zeise in den Innenpark des Marienhospitals.

Dort erwartet die Kinder das Martinsspiel am Martinsfeuer. Die Kleinen bekommen die Martinsgeschichte erzählt. Im Anschluss gibt es im Park noch Kakao und einen Weckmann für die Kleinen sowie Glühwein für die großen Gäste.

Zum Martinsmarkt lädt der Arbeitskreis Eine Welt Aachen-Brand am Wochenende des 7. und 8. November ins Pfarrzentrum St. Donatus, Hochstraße. Der Markt bietet eine Vielzahl an Ständen mit Kunsthandwerk, Schmuck, Kerzen, Papier, Bildern, Karten und Dekorationsgegenständen (Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr).

Der Verein Gut Branderhof lädt am 10. November um 18 Uhr zu einem Martinsfeuer an der Ecke Forster Weg/Branderhofer Weg ein. Gemeinsam werden Martinslieder gesungen sowie Glühwein und Kinderpunsch angeboten. So steht auch bei Novemberwetter einem geselligen Nachbarschaftsabend nichts im Wege. Der Weg des Kinderzuges der Grundschule am Römerhof wird am Branderhof vorbeiführen.

Das Familienzentrum „Schikita“ feiert de Martinsumzug am Donnerstag, 12. November, 17.15 Uhr. Eingeladen ist jeder, mit Kind und Laterne sich um 17.15 Uhr auf dem Außengelände des integrativen Familienzentrum Schikita Scheibenstraße 11 zu versammeln. Es geht mit Pferd, St. Martin und Musikkapelle durch das Rehmviertel und anschließend bei gutem Wetter zum Martinsfeuer auf dem Außengelände.

Ein Martinsmarkt findet an der Freien Waldorfschule an der Anton Kurze-Allee 10 am 14. November, 10.30 bis 17 Uhr, in der Waldorfschule und der benachbarten Parzivalschule statt. (Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern basiert auf eingereichten Informationen).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert