Hundehaufen in Wohnung: Mann wirft Chihuahua gegen Wand

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ein offensichtlich hochgradig genervter Ehemann muss sich mit der Polizei auseinandersetzen. Er war ausgerastet, nachdem der Hund seiner Lebensgefährtin in die Wohnung gemacht hatte.

Die Lebensgefährtin des Mannes wirft ihm vor, den gemeinsamen Hund, einen jungen Chihuaua, gegen die Zimmerwand geworfen zu haben.

Bei der anschließenden heftigen Auseinandersetzung habe der 74-Jährige seine Lebensgefährtin auch geschlagen. Sie blieb genau wie der Hund nahezu unverletzt.

Nach Angaben der 48-jährigen Frau erstattet sie keine Anzeige wegen Körperverletzung, jedoch ausdrücklich wegen der Misshandlung des Hundes. Frau und Hund werden sich sofort vom Mann trennen, so die 48-Jährige.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert