Hohe Gewaltbereitschaft an Halloween

Letzte Aktualisierung:

Aachen. „Die Leute, die stören, werden immer jünger“, so lautete am Montag das Fazit des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung zweieinhalb Tage nach einer einsatzreichen Halloween-Nacht.

So wurde eine 14-Jährige aufgegriffen und zu ihrer Pflegefamilie nach Stolberg gebracht. Die 25 Kräfte, die bis 5 Uhr morgens im Stadtgebiet unterwegs waren, hatten mit insgesamt 116 Einsätzen in der Nacht viel zu tun.

Die meisten Einsätze fielen in den Bereich des Jugendschutzes – insgesamt 57 Mal ging es zum Bespiel um Alkoholausschank an Jugendliche, Jugendliche, die beim Rauchen erwischt wurden oder die in Gaststätten anzutreffen waren. Auch zahlreiche Lärmbelästigungsbeschwerden erreichten die Beamten in der Halloween-Nacht, 34 an der Zahl.

Darüber hinaus galt es fünf Schlägereien zu schlichten, an denen bis zu 30 Personen beteiligt waren. Sechs Menschen wurden beim „Wildpinkeln“ erwischt, und in fünf Fällen wurden alkoholisierte Menschen von Spielplätzen verwiesen.

In einem Fall gab es ein offenes „Lagerfeuer“ auf einem Spielplatz. Zudem ereigneten sich in der Nacht zwei Fälle von Vandalismus – am Willy-Brandt-Platz wurde ein Telefonhäuschen beschädigt, am Markt wurden Blumen ausgerissen.

„Auch wenn in diesem Jahr keine Einsatzkräfte verletzt wurden, hat sich die Gewaltbereitschaft im Vergleich zu den Vorjahren drastisch erhöht“, zog Detlev Fröhlke, Leiter des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung, Bilanz.

Anlass zur Besorgnis gebe, dass die alkoholisierten Personen deutlich jünger und die Hemmschwelle für aggressives Verhalten – insbesondere gegenüber Einsatzkräften – stark gesunken sei, sagte er.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert