Hörgeräte aus Aachen sollen bedürftigen Menschen helfen

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Hörgeräteakustik-Meister Eberhard Becker ruft auch in diesem Jahr wieder dazu auf, nicht mehr benötigte Hörgeräte zu spenden. Geers in Aachen sammelt das ganze Jahr über Hörgeräte, damit sie zukünftig Menschen in Not helfen können.

Im vergangenen Jahr kamen auf diese Weise in ganz Deutschland mehr als 2000 Hörgeräte zusammen. "Wir möchten mit unserer Aktion hörgeschädigten Kindern und Erwachsenen in Entwicklungsländern helfen, für die es sonst keine ausreichende Versorgung gibt", beschreibt Becker vom Geers Fachgeschäft in Aachen das Ziel der Aktion.

Besonders in Osteuropa und Afrika leisten alte Hörgeräte wertvolle Hilfe. So auch in Namibia. Dort sind heute die Geräte aus der Sammelaktion 2011 im Einsatz. Durch Mittelohr-Infektionen, mangelnde frühkindliche Betreuung sowie Malaria und Meningitis ist in dem westafrikanischen Land die Zahl der hörgeschädigten Kinder sehr hoch.

Eberhard Becker berichtet auch von Mitarbeitern bei Geers, die sich persönlich engagieren. "Einige reisen regelmäßig zu Einrichtungen, die Spenden empfangen, und helfen dort bei der Anpassung der Hörgeräte. Sie machen Hörtests, fertigen Ohrstücke an und stellen die gespendeten Geräte individuell ein." In Deutschland werden Hörgeräte gewöhnlich nach ein paar Jahren gewechselt, um von der technischen Entwicklung zu profitieren. In fernen Ländern können die alten Geräte aber noch gute Dienste leisten. Darum können noch bis zum Ende des Jahres Hörgeräte bei Geers in Aachen abgegeben werden.

Die Akustiker prüfen sie, und reparieren sie bei Bedarf. "Ich danke schon jetzt allen, die sich an der Aktion beteiligen", sagt Eberhard Becker und hofft auf ein gutes Ergebnis der Aktion, an der sich bundesweit über 400 Geers Fachgeschäfte beteiligen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert