Hochschulsport braucht viel mehr Platz

Von: Marvin Brzustowski
Letzte Aktualisierung:
11194856.jpg
Das Angebot ist riesig, die Nachfrage gigantisch: Das Hochschulsportzentrum könnte viel mehr Teilnehmer in Kursen aufnehmen wenn mehr Raumkapazitäten vorhanden wären. Deswegen ist eine möglichst frühe Anmeldung zu neuen Kursen Pflicht. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Mit über 90 verschiedenen Sportarten, schneereichen Extratouren sowie spannenden und abwechslungsreichen Events kommt auch in diesem Wintersemester im Aachener Hochschulsport keine Langeweile auf.

Mit über 2000 angeleiteten Kursen und 14.000 Teilnahmen pro Woche ist das Hochschulsportzentrum (HSZ) der RWTH Aachen der größte Sportanbieter in der Region.

Zum aktuellen Wintersemester präsentiert das HSZ sein neues Sportprogramm für alle Studierenden und Bediensteten der Aachener Hochschulen. „Der Hochschulsport ist eine identitätsstiftende und kommunikationsfördernde Institution, die über ihre Sportangebote Menschen aus verschiedenen Studiengängen, Fachrichtungen und Instituten zusammenbringt“, beschreibt Peter Lynen, Leiter des HSZ, die wichtige Rolle der Sportinstitution und betont zugleich auch die Funktion des HSZ als serviceorientierte Bildungseinrichtung.

„Da der Sport einen wichtigen Ausgleich zum Unialltag darstellt, wollen wir auch mit einem gezielten gesundheitsorientierten Sportprogramm dazu beitragen, dass die Studierenden mit Angeboten wie Rückentraining, Entspannungskursen, Yoga oder Pilates ausreichend Kraft entwickeln, dem anstrengenden Unialltag zu begegnen“, fügt Pressereferentin Caterina Clemens hinzu.

Dass das Gesundheitsbewusstsein bei Studierenden stetig zunimmt und der allgemeine Trend in Richtung Prävention geht, zeigten zuletzt auch die Buchungszahlen am HSZ. „In diesem Semester registrierten wir erstmals eine überdurchschnittlich hohe Resonanz bezüglich unseres Angebots rund um das Thema Entspannung und Stressbewältigung“, ergänzt Clemens.

Neben dem vielfältigen Kursangebot erfreuen sich auch die vom HSZ organisierten Events bei Studierenden und Bediensteten stets größter Beliebtheit. Der Jahreszeit entsprechend liegt deren Schwerpunkt im laufenden Semester auf dem Wintersport. „Mit dem Snow-Event in Landgraaf und dem Alma Snow-Event eröffnen wir traditionell die Skisaison – hier geht es für viele das erste Mal in den Schnee. Unsere Studierenden dürfen sich auf Ski- und Snowboard-Spaß unter Freunden und mit Schneegarantie freuen. Außerdem wird es jede Menge Schnupperkurse und betreute Workshops geben – sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene“, erklärt Uli Weber, wissenschaftlicher Mitarbeiter des HSZ.

Wer seine Erfahrungen aus der Snowworld in Landgraaf dann im echten Gebirge erproben möchte, der kann sich bei einer der vielen Extratouren anmelden und mit dem HSZ ein wahres Wintersportabenteuer erleben. „Die Gruppenreisen unter Anleitung von geschulten Wintersportübungsleitern sind für die Teilnehmer stets ein besonderes individuelles und gemeinschaftliches Erlebnis und verbinden Lehr-, Sport- und Erlebnisangebote miteinander“, so Lynen. Weitere Highlights im Eventkalender des HSZ sind der Galaball im Eurogress, der Eishockey-Uni-Cup um die begehrte ThyssenKrupp-Trophy, die Hochschulsportshow sowie der RWTH Hallenfußball-Cup.

Befragungen ergaben, dass 68 Prozent der Aachener Studierenden sportinteressiert sind. Der Hochschulsport erreicht mit seinem Angebot derzeit aber nur rund 20 Prozent. Dies ist laut Lynen auf den Mangel an Sportstätten zurückzuführen. „Wir sind dabei, in Zusammenarbeit mit den Hochschulleitungen von RWTH und FH weitere Projekte voranzutreiben.“

So soll in naher Zukunft beispielsweise die in den 60er Jahren erbaute Hauptsporthalle am Könighügel modernisiert werden – sogar ein möglicher Neubau werde diskutiert. Ein weiteres Ziel für die Zukunft sei es, Studierenden der FH, die bei der Wahrnehmung des Sportangebots vergleichsweise unterrepräsentiert sind, individuell und vor allem studienstandortnah Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung zu bieten.

Sofort anmelden

Wer sich für eines der Angebote des HSZ interessiert, der sollte sich beeilen. Die Nachfrage ist erfahrungsgemäß groß. Teilnehmen können alle Studierenden und Bediensteten der Aachener Hochschulen. Alle Infos zum Angebot gibt es im aktuellen Programmheft, das ab sofort wieder kostenfrei im Aachener Buchhandel erhältlich ist oder online unter der Adresse www.hochschulsport.rwth-aachen.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert