Hilde Scheidt ist die Frau an der Spitze

Von: Christoph Classen
Letzte Aktualisierung:
grünwahlbu
Die Grünen haben sich für die Kommunalwahl aufgestellt: Sabine Göddenhenrich (von links), Lisa Lassay, Tina Hoermann, Hilde Scheidt, Michael Rau, Karin Schmitt-Promny, Achim Ferrari, Aida Beslagic, Roland Jahn, Jochen Luczak, Hermann Josef Pilgram und Jonas Paul. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Die zweitjüngste der fünf großen Parteien kommt langsam in die Jahre. Deutlich machte das die Mitgliederversammlung der Grünen. Ein wahrer Wahlmarathon war zu absolvieren.

Der neue Ortsverband Aachen wurde gegründet, daneben galt es die OB-Kandidatur und die Reserveliste für den Stadtrat zu besetzen. Auch die Direktkandidaten für die kommunalen Wahlbezirke sowie die für die Bezirksvertretungen mussten gekürt werden.

Am Ende des gut fünfstündigen Dauerurnengangs stand fest: Die Grünen gehen gut aufgestellt in die Kommunalwahl. Was aber ebenso offensichtlich und auch von vielen Parteimitgliedern selbstkritisch bemängelt wurde: Den Grünen fehlt es an Nachwuchs. Die meisten Posten und Funktionen sind mit bekannten Gesichtern, kommunalpolitischen Routiniers besetzt.

Deutlich machte dies beispielsweise die Personalie Helmut Ludwig. Der Geschäftsführer der Grünen Ratsfraktion bewarb sich um den Posten des Sprechers im neu gegründeten Ortsverband Aachen. Mit Ludwigs Alter habe sie kein Problem, sagte Elisabeth Paul. Denn: „In einer älter werdenden Gesellschaft haben auch Alte ihren Platz.”

Nachdem sich das Gelächter, in das auch Ludwig einstimmte, ein wenig gelegt hatte, sagte Paul: „Mit der Ämterhäufung habe ich aber ein Problem.” Denn die Doppelfunktion von Ludwig steht im Gegensatz zu Grünen-Grundsätzen.

Gewählt wurde er trotzdem - auch mangels Alternativen. Ludwig: „Ich werde der Sprecher an Sabines Seite sein und zwar nicht für die Ewigkeit.”

Mit „Sabine” war Sabine Göddenhenrich gemeint. Die 51-jährige Psychologin war bereits zuvor zur Sprecherin des neuen Ortsverbands Aachen gewählt worden. Den Vorstand komplett machen Ludger Eickholt als Kassierer und die Beisitzer Hilde Scheidt, Martine Kremer und Jochen Luczak.

Auf den ersten Platz der Liste für den Stadtrat wurde erwartungsgemäß Hilde Scheidt gewählt. Zudem ist die medizinisch-technische Assistentin nun höchstoffiziell OB-Kandidatin der Grünen.

„Ohne unsere Handschrift wäre diese Stadt nicht so schön, wie sie ist. Und da bin ich stolz drauf”, sagte Scheidt. Es sei wichtig, dass die Grünen nun auch auf „oberer Ebene” Gesicht zeigten und „es ist auch wichtig, dass eine Frau da oben sitzt.”

Platz zwei der Ratsliste wurde mit Michael Rau besetzt. Der Architekt, der für die Grünen seit 20 Jahren im Rat sitzt, ist bis heute nicht Mitglied der Partei. Das wurde auch wieder mal kritisiert. „Ich habe halt einen ganz großen Freiheitsdrang”, begründete Rau.

Reiner Priggen, Grüner-Landtagsabgeordneter, nahm den Ratsroutinier ohne Parteibuch in Schutz: „Was zählt ist die Qualität der politischen Arbeit. Und im Bereich Stadtentwicklung ist er der Beste den wir haben in NRW.”

Auf den dritten Platz der Rastliste wurde Göddenhenrich gewählt, es folgen Roland Jahn, Karin Schmitt-Promny, Hermann Josef Pilgram und Tina Hörmann. Mit Jonas Paul ging der achte Listenplatz zwar einen bekannten Namen, aber an ein neues Gesicht. Der Politikwissenschaftsstudent ist der Sohn von Elisabeth Paul.

„Was CDU und SPD mit Herff und Linden machen, Parteidynastien aufzubauen, dass können wir auch”, sagt er Sicher ist: Mit 29 Jahren senkt Jonas Paul den Altersdurchschnitt der Grünen. Mutter Elisabeth Paul verzichtete übrigens auf einen Ratslistenplatz, da sie davon ausgeht im Bezirk Frankenberg erneut ein Direktmandat zu holen.

Auf Platz neun findet sich mit Aida Beslagic ebenfalls ein neues Gesicht. Die Diplom-Ingenieurin konnte das beste Wahlergebnis erzielen. Auf den weiteren Plätzen folgen: Jochen Luczak, Lisa Lassay und Achim Ferrari.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert