Aachen - Hertha schrammt an einer Blamage vorbei

Radarfallen Bltzen Freisteller

Hertha schrammt an einer Blamage vorbei

Von: Günther Sander
Letzte Aktualisierung:
Stadtmeisterschaft
Packende Zweikämpfe, viele Tore: Stadtmeisterschaft in Aachen. Foto: Kurt Bauer

Aachen. Fast hätte die diesjährige Fußball-Stadtmeisterschaft ihre erste große Überraschung erlebt. Vorjahressieger Hertha Walheim schrammte am Samstag nur knapp an einer Blamage und dem vorzeitigen Ausscheiden vorbei.

Am Ende hat es doch noch knapp gereicht, das Team von Trainer Dirk Offermann setzte sich dank eines einzig mehr geschossenen Tores mit 7 Punkten und 3:0 Toren an die Tabellenspitze. Ebenfalls auf sieben Zähler kam der VfR Forst, der allerdings nur zwei Treffer auf seinem Konto verbuchen konnte. Platz drei ging an den SV Eilendorf mit drei Punkten und 2:2 Toren, während JSC Aachen abgeschlagen mit null Punkten und 0:5 Toren auf dem letzten Platz landete.

Trainer Offermann: „Das war glanzlos, aber wir sind froh, noch dabei sein zu können.” Ein Ausscheiden wäre einer Katastrophe gleichgekommen. Dirk Offermann wusste, dass der VfR Forst und SV Eilendorf starke Gegner sind, wie sich herausgestellt hat.

Im ersten Halbfinale am Dienstag, 21. Juli, 19 Uhr, auf dem Sportplatz in Walheim muss sich die Hertha mit Bezirksligist DJK FV Haaren auseinander setzen, der am Samstag in Kornelimünster souverän an die Spitze marschierte. Der VfR Forst hat die besten Aussichten, mit den sieben Punkten am Freitag, 24. Juli, 19 Uhr, in Kornelimünster im Spiel um Platz fünf antreten zu können.

Spannung pur auch am Samstag in Kornelimünster, aus und vorbei mit dem Traum von Richterich auf ein Weiterkommen ins Halbfinale. Der Landesligist musste der DJK FV Haaren den Vortritt lassen. Die Enttäuschung saß tief, große Freude hingegen bei den Haarenern, die ungeschlagen mit neun Punkten und 6:0 Toren auf Rang eins landeten, gefolgt von Rhenania Richterich mit vier Punkten und 4:2 Toren auf Platz zwei, der nicht für das Spiel um Platz fünf reichen dürfte. Dritter wurde FV Vaalserquartier mit zwei Punkten und 2:4 Toren und abgeschlagen am Tabellenende rangiert der Burtscheider TV mit nur einem einzigen Punkt und 2:7 Toren.

Ein dickes Lob gibt es von den Besuchern in Kornelimünster für die beiden Turnierleiter Hausmann und Bausch, die auf einer übergroßen Info-Tafel alle Paarungen, Ergebnisse und Tabellen permanent aktualisieren.

Die Spiele vom Samstag:

Zwischenrunde Gruppe 1: Hertha Walheim - VfR Forst 0:0, SV Eilendorf - JSC Aachen 2:0, Hertha Walheim - JSC Aachen 2:0, SV Eilendorf - VfR Forst 0:1, JSC Aachen - VfR Forst 0:1, Hertha Walheim - SV Eilendorf 1:0.

Zwischenrunde Gruppe 2 Rhenania Richterich - Burtscheider TV 3:1, DJK FV Haaren - FV Vaalserquartier 2:0, Rhenania Richterich - FV Vaalserquartier 1:1, DJK FV Haaren Burtscheider TV 3:0, FV Vaalserquartier - Burtscheider TV 1:1, Rhenania Richterich - DJK FV Haaren 0:1.

Durch eine Übermittlungspanne ist es in unserer Samstagsausgabe zu einer fehlerhaften Namensverwechslung gekommen. Nicht Dominik Pletz vom OSV Orsbach musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert werden, sondern Jörg Ebert von Schwarz-Rot. Er wurde wegen leichter Probleme im zweiten Durchgang nicht mehr eingesetzt, brach dann nach Spielende bewusstlos zusammen. Nach einer Beobachtungsnacht konnte er am Samstag wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert