Herbert Sliwinski ist neuer Vorsitzender der Tierparkfreunde

Von: mku
Letzte Aktualisierung:
7676019.jpg
Neuer Vorsitzender, neue Volieren: Herbert Sliwinski (links) löst Helmut Sassen (rechts) bei den Tierparkfreunden ab. Auch Tierpark-Chef Wolfram Graf-Rudolf (Mitte) lobte das herausragende Engagement Sassens in den vergangenen acht Jahren. Foto: Kurt Bauer

Aachen. Mit zwei neuen Gehegen für Uhus, Waldohreulen sowie Stein- und Waldkäuze fährt Aachens Euregio-Zoo „seine hervorragende Entwicklung konsequent fort“, resümierte jetzt Helmut Sassen, scheidender Vorsitzender der Tierparkfreunde Aachen, seine achtjährige Amtszeit. Die Finanzierung der neuen Heimat der einheimischen Vögel war aus den Spenden und Beiträgen des Vereins erfolgt.

„Er hat die entscheidenden Jahre des Tierparks nach Fertigstellung des Kinderbauernhofes wesentlich mitgeprägt“, würdigte Zoodirektor Wolfram Graf-Rudolf bei der Jahreshauptversammlung der Tierparkfreunde die Verdienste des pensionierten Bankers. Zudem hatte Sassen nach dem plötzlichen Unfalltod seines Vorgängers Hanns Bittmann im April 2006 den Verein „nur widerwillig“ in einer schwierigen Situation übernommen: „Wir waren alle wie gelähmt.“ So war sein Wirken insbesondere von Behutsamkeit und Beharrlichkeit geprägt.

Sassens Nachfolger Herbert Sliwinski wurde einstimmig gewählt. Der Apag-Geschäftsführer freute sich: „Schon als Kind bin ich durch den Tierpark gelaufen, und heute weiß ich als sechsfacher Großvater den pädagogischen Wert dieser grünen Oase umso mehr zu schätzen“, so der 60-Jährige über seine „neue verantwortungsvolle Aufgabe“.

Nachdem auch Otto-Bernd Bühring nicht mehr zur Neuwahl des Vereinsvorstandes angetreten war, komplettierte sich die vierköpfige Führungsmannschaft aus neuen und alten Gesichtern: Neben Herbert Sliwinski rückte auch der Stolberger Biologielehrer und Zooexperte Ralf Sistermann erstmals ins Gremium vor, Schatzmeister Axel Bräutigam (Kur- und Badegesellschaft) ließ sich ebenso wiederwählen wie Diane Panzer-Abholte (Stawag Energie GmbH), die in Zukunft den Verein in Kommunikation und Marketing mit neuer Software zeitgemäß aufstellen wird.

Neben der Finanzierung der mit prächtigem Farn und anderen Schattengewächsen versehenen neuen Vogelgehege flossen auch im vergangenen Jahr weitere Mittel der Tierparkfreunde in den Kinderbauernhof und das therapeutische Reiten. „Beidem fühlen wir uns in besonderer Weise verpflichtet“, betonte Sassen zum Abschied. Sein Nachfolger machte keinen Hehl daraus, dass sich daran in Zukunft nichts ändern wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert