Heiße Klänge in cooler Stätte: Fete im Kreativ-Depot

Von: Felicitas Gessner
Letzte Aktualisierung:
4631660.jpg
Im kommenden Kreativ-Depot startet am 20. Dezember eine heiße fete: Sibylle Keupen, Sebastian Walter und Daniel Hencel vom Organisationsteam freuen sich auf die jungen Gäste. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Eine Attraktion für Jugendliche zu Beginn der Weihnachtsferien: Zum Jugendkulturfest ART Attack lädt der Zusammenschluss Aachener Kulturschaffender in freier Trägerschaft Jugendliche in das Kreativ-Depot in die Talstraße 2 ein. Am letzten Schultag vor den Winterferien treten in der alten Fabrikhalle rund zwölf Aachener Bands und Künstler auf, Fahrzeuge des Chill Out Vereins und des Kunstwerkstattmobile bieten jungen Künstlern eine Plattform, um sich zu präsentieren und gemeinsam zu feiern.

Baubeginn im nächsten Sommer

„Wir wollen mit dieser Veranstaltung den neuen Kulturstandort in der Talstraße vorstellen und zeigen, was nach erfolgreicher Umgestaltung des alten Depots hier passieren kann“, erklärte Sibylle Keupen, Leiterin der Bleiberger Fabrik, die mit dem Verein AKUT, der Gruppe „Kingzcorner“ und der Stadt Aachen zu den Veranstaltern des Jugendkulturfests gehört. Bis zum Baubeginn im Sommer 2013, wenn das ehemalige Bus-Depot der Aseag und die spätere Parkstätte der Aachener Karnevalswagen zu einem Stadtteil-Treff verschiedener Organisationen umgebaut wird, sollen in der rund 1000 Quadratmeter großen Halle noch mehrere Veranstaltungen stattfinden.

Auftakt ist jetzt erst einmal das Jugendkulturfest ART Attack. Genau 199 junge Leute dürfen in der Halle feiern, der Eintritt ist frei – da lohne sich ein frühes Kommen zur Party, die von 18 bis 22 Uhr stattfindet, sagte Keupen.

Und ist das alte Depot auch ein wirklich cooler Veranstaltungsort, soll das an diesem Abend nur im übertragenen Sinn gelten: „Wir werden die Halle auf jeden Fall beheizen“, versprach Mitveranstalter Daniel Hencel, der das Programm als eine Mischung aus Konzert, Break Dance, Hip Hop, Film und Light Art vorstellte. Viele lokale Größen, wie Nic Knatterton oder Farah Rieli, aber auch die Nachwuchsband Lavender gehören zu den Acts des Abends. „Auch bei der Winter Art Attack gehört die Bühne neben den Künstlern auf jeden Fall auch wieder den Gästen, die wir zum tanzen, malen, kreativ sein und chillen einladen wollen“, erklärte Keupen.

Das Jugendkulturfestival ART Attack findet statt am Donnerstag, 20. Dezember, von 18 bis 22 Uhr in der Talstraße 2 im Kreativ-Depot. Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert