Hazienda Arche Noah will ein Traummobil

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
5945538.jpg
Starke Gemeinschaft gibt für das Traummobil Gas: (von links) Jörg, Agi, Celle, Leines und Daniel von der Hazienda Arche Noah. Foto: Schmitter

Aachen. Noch ist der große Carport auf dem weitläufigen Gelände der Hazienda Arche Noah leer. Nur zwei aufgestellte Palmen und eine große Sonne hauchen dem Unterstand etwas Farbe ein. Doch schon bald soll hier das Traummobil, ein behindertengerechtes Wohnmobil, seinen neuen Unterstand finden.

Darin können sich schwerkranke Kinder mit dem Rollstuhl problemlos bewegen, wie Leines Gaworski von der Hazienda erzählt: „Das Einzige, was uns noch fehlt, ist der Inhalt für den Carport. Aber dafür fehlt es uns noch an dem nötigen Geld. 27.000 von insgesamt 175.000 Euro fehlen noch.“

Das Besondere an dem Wohnwagen ist, dass das Eltern-Kind-Appartement ausreichend Platz bietet und somit die Möglichkeit eines Urlaubs trotz Erkrankung verschafft. Zudem werden auf den Fahrten immer eine Schmerztherapeutin und ein Hazienda-Mitarbeiter dabei sein, die in einem separaten Wohnwagen mitfahren werden.

Trotz Krankheit in Urlaub

Leines möchte vor allem, dass Kinder die Chance erhalten, trotz ihrer Krankheit in Urlaub fahren zu können: „Viele von ihnen haben noch nie das Meer oder die Berge gesehen, weil es einfach nicht umsetzbar war. Mit dem weltweit ersten Mobil dieser Art können wir das nun möglich machen.“

Außerdem soll das Traummobil das Verbindungsglied zu einem neuen Projekt in Spanien sein, wo eine ähnliche Einrichtung wie die Hazienda entstehen soll. Und wenn Leines so über seine Zukunftsvisionen spricht, fügt er lachend hinzu: „Wenn ich mich einmal festgebissen habe, dann lasse ich auch nicht mehr los. Wir reden nicht wie andere, wir machen einfach.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert