Aachen - Handy am Steuer: Polizei informiert über die Gefahren

Handy am Steuer: Polizei informiert über die Gefahren

Letzte Aktualisierung:
Handy am Steuer
Schnell beim Fahren auf das Handy gucken: Bereits ein kurzer Blick zur Seite kann zu einem Unfall führen. Foto: dpa

Aachen. Handynutzung am Steuer – ein teures und vor allem gefährliches Vergnügen. Die Polizei möchte am Samstag mit einem Aktionstag von 10 bis 18 Uhr am Elisenbrunnen dafür sensibilisieren, von einer Handynutzung während der Fahrt abzusehen.

Der TÜV stellt für den Tag einen Lkw mit einem 360-Grad-Fahrsimulator zur Verfügung. Interessierte können darin ihr Fahrkönnen testen. Es werden zum Beispiel gefährliche Situationen, wie ein auf die Straße laufendes Kind oder das unverhoffte Bremsen des Vordermanns, eingespielt. Darüber hinaus wird zur Veranschaulichung eine 14 Meter lange Messstrecke ausgelegt und ein Pkw davor gestellt. Dies macht laut Polizei erkennbar, wie viele Meter der abgelenkte Fahrer beim Benutzen seines Mobiltelefons im „Blindflug“ in einer Sekunde bei Tempo 50 zurücklegt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert