Aachen - Handel und ein neues Hotel im „Horten-Haus“?

Handel und ein neues Hotel im „Horten-Haus“?

Von: Oliver Schmetz und Stephan Mohne
Letzte Aktualisierung:
6547577.jpg
Neue Zukunft für das denkmalgeschützte „Horten-Haus“? 2017 läuft der Pachtvertrag von „Lust for Life“ aus. Nach Informationen unserer Zeitung soll der Aachener Investor Norbert Hermanns das Gebäude gekauft haben. Erste Ideen sollen eine gemischte Handels- und Hotelnutzung vorsehen. Foto: Michael Jaspers

Aachen. In der Aachener Kaufhauslandschaft gerät einiges in Bewegung – und das nicht nur, weil am Kaiserplatz nach vielen Jahren des Stillstands der Neubau für das „Aquis Plaza“-Großprojekt voranschreitet. Ganz aktuell ist auch ein altes und in Teilen denkmalgeschütztes Kaufhaus mitten in der City ins Blickfeld geraten.

Die Lust-for-Life-Immobilie an der Komphausbadstraße, die viele ältere Aachener immer noch mit dem früheren Namen Horten verbinden. 

Denn für das Modehaus, das eine Filiale der Galeria Kaufhof GmbH ist und das 1998 mit einem damals völlig innovativen Konzept in Aachen an den Start ging, läuft der Pachtvertrag 2017 aus. Grund genug für die Aachener Grünen, schon einmal über neue Verwendungsformen für das 1962 errichtete Gebäude mit der Fassade aus den charakteristischen „Hortenkacheln“ nachzudenken. Doch mit ihrer jüngst geäußerten vagen Idee, an dieser zentralen Stelle die etwas abgelegeneren Kunsthäuser Ludwig Forum und Suermondt-Ludwig-Museum zusammenzuführen, könnten sie bereits zu spät dran sein.

Denn offenbar gibt es andere Interessen und Interessenten: Nach AZ-Informationen soll der Aachener Investor Norbert Hermanns die Immobilie kürzlich erworben haben. Auch erste Ideen für die Nutzung soll es schon geben. Die Rede ist dabei von Geschäften im unteren Bereich des Hauses und einem Hotel darüber. Hermanns selbst mag den Kauf auf Nachfrage hin nicht bestätigen, dementiert ihn aber auch nicht eindeutig: „Ich möchte dazu im Moment gar nichts sagen“, erklärt er bloß.

P & C bald an der Adalbertstraße?

Dabei ist es im Moment noch völlig unklar, wie es um das weitere Interesse von Lust for Life am heutigen Standort bestellt ist. Will man an der Komphausbadstraße bleiben? Dem Vernehmen nach soll bereits an neuen Konzepten für den Standort gearbeitet werden, doch eine entsprechende Anfrage ließ die Geschäftsleitung am Freitag unbeantwortet.

Und apropos Bewegung: Auch ungefähr auf halber Strecke zwischen dem alten Innenstadt-Kaufhaus und der neuen Großbaustelle am Kaiserplatz soll sich bald etwas tun. Denn nach AZ-Informationen befinden sich die langwierigen Verhandlungen zwischen der Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf und Erbengemeinschaften über die ehemalige Wehmeyer-Immobilie und einige benachbarte Gebäude an der Adalbertstraße auf der Zielgeraden. Noch in diesem Jahr sollen sie abgeschlossen werden, was P & C den Weg ebnen würde für ein eigenes großes Kaufhaus in Aachen.

Und möglicherweise könnte dieser Schritt dann auch Bewegung in eine weitere Kaufhaus-Immobilie bringen, die mittlerweile arg heruntergekommen an der Großkölnstraße dahindümpelt: das frühere „Pfeiffer“-Haus. Dieses Gebäude hatte P & C bisher ebenfalls für eine Ansiedlung in Aachen sozusagen in der „Hinterhand“ gehalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert