Hallencup: Richterich verdient im „Finale“

Von: Günter Kirschbaum
Letzte Aktualisierung:
ANS-hallencup-ac-2014-0303.jpg
Beim 30. Sparkassen-Hallencup sind der SV Eilendorf und Richterich mit in der Finalrunde dabei. Foto: Steindl

Aachen. Die Finalrunde beim 30. Sparkassen Hallencup, den unsere Zeitung präsentiert, ist perfekt. Als letzte Teams lösten Rhenania Richterich und der SV Eilendorf die Tickets. Die Endrunde findet am Samstag (15 Uhr) in der Aachener Halle an der Neuköllner Straße statt.

Richterich gewann das letzte Vorrundenturnier, und der SV Eilendorf setzte sich als bester Zweiter der beiden Aachener Turniere durch. Komplettiert wird die Finalrunde von Viktoria Arnoldsweiler, dem FC Wegberg-Beeck, Borussia Freialdenhoven und dem SV Breinig.

In den Gruppenspielen war es überraschend zugegangen – die Favoriten blieben auf der Strecke. Hertha Walheim verlor gleich zum Auftakt gegen den Landesliga-Konkurrenten Rhenania Richterich. Der Mannschaft von Gökhan Demirci war nicht von vielen zugetraut worden, tatsächlich die Gruppe G aufzumischen. Doch seine Spieler machten es außerordentlich gut und nahmen auch die letzte Klippe. Wenn auch mit Ach und Krach. Denn gegen Bezirksligist und Ausrichter DJK FV Haaren rettete die Rhenania ein 3:3 ins Ziel. Das reichte.

Westwacht Aachen gestaltete die Gruppenphase etwas entspannter. Das Team startete mit 4:2 gegen Favorit Vichttal und setzte sich mit dem gleichen Ergebnis gegen Mariadorf durch.

Im Finale trafen somit zwei Mannschaften aufeinander, die sich offenbar nicht sehr mögen. Trafen diese Teams in den letzten eineinhalb Jahren aufeinander, war immer viel „Gift“ im Spiel. Diesmal begann das Match „sauber“. Beide bemühten sich um Fairness. Das ließ aber im Laufe der Begegnung nach, als die Richte- richer mit 2:0 in Führung gingen.

Im zweiten Abschnitt war das Endspiel nichts für schwache Nerven. Es ging zum Teil recht rustikal zur Sache. Doch letztlich behielten mit den Rhenanen beim 4:2 die besseren Hallenspieler die Oberhand und lösten das Final-Ticket.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert