Halifax und Aachen: „Was sind 485 Meilen zwischen Freunden?”

Von: Thomas Michalski
Letzte Aktualisierung:
halifestbild
Zusammenarbeit noch fester gezurrt: Oberbürgermeister Dr. Jürgen Linden und sein Amtskollege in Halifax/Calderdale, Arshad Mahmood, unterzeichneten einen neuen Vertrag zur Kooperation. Mahmood trug sich im Krönungssaal zugleich ins Goldene Buch der Stadt Aachen ein. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Seit 30 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen den Städten Aachen und Halifax bereits. Ein Jubiläum, dass am Wochenende mit einem Festakt im Krönungssaal des Rathauses mit Gästen aus Halifax und Bewohnern der Stadt gefeiert wurde.

Der Chor der Viktoriaschule Aachen sang zum Auftakt, unter der Leitung von Urs Wörner, „Come again, sweet love doth now invite” von John Dowland. Ein Lied, das auch zugleich als ein Motto der Veranstaltung verstanden werden konnte.

„Wir feiern hier heute 30 Jahre Partnerschaft zwischen Aachen und Halifax”, erklärte Oberbürgermeister Dr. Jürgen Linden in seiner Rede, „aber eigentlich feiern wir sogar 60 Jahre Freundschaft zwischen beiden Städten.”

Der Kontakt zwischen Aachen und Halifax geht zurück bis zur frühen Nachkriegszeit. Bereits im Dezember 1948 reisten englische Erzieher aus Halifax nach Aachen und legten damit dann den Grundstein der Freundschaft beider Städte. Im Oktober 1979 dann wurde der Partnerschaftsvertrag unterzeichnet.

Bürger wichtiger als Politiker

Doch es ginge gar nicht um Politiker, die einander alle zwei Jahre besuchen würden. Vielmehr sei es ihm wichtig, dass die Verbindung auch in der Bürgerschaft beider Städte existiere, sagte Oberbürgermeister Linden.

Auch Arshad Mahmood, der Bürgermeister von Halifax/Calderdale, lobte die freundschaftliche Verbindung. Erst vergangene Woche, berichtete er, habe er in Halifax einen Wegweiser enthüllt. Darauf steht: „Aachen, 485 Meilen”. „Aber was,” fragte er, „sind schon 485 Meilen zwischen Freunden?”

Doch die Zeit bleibt nicht stehen. „Die sozialen und soziologischen Veränderungen hat auch jeder von uns mitbekommen.” fuhr Oberbürgermeister Linden fort.

Doch es wurde auch Bleibendes geschaffen: Aus diesem Grund nahmen sich die Vertreter beider Städte das Jubiläum auch zum Anlass, einen neuen Vertrag zwischen den Städten zu unterschreiben, um auch für die Zukunft ihrem Wunsch Ausdruck zu verleihen, sich möglichen Problemen gemeinsam zu stellen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert