Oberforstbach - Gutes Stück Aachener Schulgeschichte

Gutes Stück Aachener Schulgeschichte

Von: Günther Sander
Letzte Aktualisierung:
10177289.jpg
50 Jahre Grundschule Oberforstbach: Schulleiterin Maria Schiefer gewährte einen kurzen Rückblick auf ein halbes Jahrhundert Schulhistorie. Foto: Kurt Bauer

Oberforstbach. „Happy Birthday“ Gemeinschaftsgrundschule. 50 Jahre ist sie alt, steht aber voll im Leben. Und wie, das wurde bei der großen Geburtstagfeier am Wochenende, verbunden mit einem bunten Schulfest, das Kindern und Erwachsenen mit zahlreichen Attraktionen reichlich Kurzweil verschaffte, einmal mehr deutlich.

Hektik auf dem Schulhof, aufgeregte Kinder, ängstliche Blicke zum Himmel, ob das Wetter halten wird? Aber die Feierlaune überwog bei weitem. Das große Fest konnte beginnen. Zur Eröffnung des kleinen Festaktes intonierte der Musikverein Oberforstbach die böhmische Polka „Rosamunde“ und versprühte musikalisch „Berliner Luft, ehe Schulleiterin Maria Schiefer gut gelaunt herzliche Worte der Begrüßung an die zahlreich erschienenen Gäste, die den runden Geburtstag mitbegehen wollten, richtete. Die Kinder sangen vergnügt „Eines ist sonnenklar, dieser Tag wird wunderbar.“ Das war er am Ende auch mit Sicherheit.

Maria Schiefer ging in einem kurzen Rückblick auf die Schulgeschichte ein, sie habe eine Zeit der großen Umbruchs, des enormen Fortschritts und der zunehmenden Globalisierung erlebt. „Sie hat den Wechsel des Jahrhunderts erlebt, das Millenium“, sagte Schiefer stolz. Bei allen Veränderungen sei es, heute wie vor 50 Jahren, ihr Geschäft, die Kinder und alle Erwachsenen, die zum Schulleben gehören, aufzunehmen und für sie ein Haus zu sein, zu dem sie gerne kommen und in dem ihnen Lernen, Lehren und Mitwirken Freude mache. „Hier wird täglich aufs Neue emsig gearbeitet, es geht uns nicht allein im fachliche Bildung, insbesondere um Menschenbildung. Heute würden wir sagen Persönlichkeitsbildung“, hob sie hervor. Sie wünschte der Schule zum Geburtstag Menschen, die gerne kämen, die Lernen und sich engagieren als ein Privileg und etwas sehr wertvolles ansehen. Als Geburtstagsgeschenk nahm sie die Enthüllung eines tollen Bildes vor, auf dem die Kinder und das Lehrerinnenteam sich wiederfanden und verewigt wurden.

Die Schulleiterin verwies auf eine hervorragend gestaltete Festschrift, die in einem Rückblick 50 Jahre Schulgeschehen zum Inhalt habe. „Diese Schule schaut schon auf beachtliche Zahlen zurück“, gab sie zu verstehen, um dann den Startschuss für die große Geburtstagsfete nicht zu vergessen.

Das große Rahmenprogramm konnte sich sehen lassen, da bat der Zirkus „Configurani“ zum Mitmachen, während die Akrobaten des TKV Oberforstbach ihre Muskeln spielen ließen. Musisch hingegen ging es im „Theater 1001“ zu, eher schwungvoll und fetzig dann der Auftritt der „Capoeira-Tanzgruppe“, eine Augenweide für Jung und Alt. Natürlich gaben die Kinder um Maria Schiefer und ihr Team Kostproben ihres eigens einstudierten Geburtstagsprogramms, das in den jeweiligen Klassen zu verschiedenen Zeiten angeboten wurde. Als da waren der Moritatengesang der Klasse 4a, der Auftritt einer Trommelgruppe, eine Führung durch das Mathe-Museum und sehr aufschlussreich die Vorstellung des Films von 1965 mit Klavierbegleitung. Da wurden so manche Erinnerungen bei den Eltern und Großeltern wach. Wie hatten die Kinder gesanglich prophezeit? „Eines ist sonnenklar, dieser Tag wird wunderbar“. Dank des großen Engagements des „Schiefer“-Teams traf die Prognose am Ende treffend ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert