Guten Riecher bewiesen: Bundespolizei schnappt Parfümdieb

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Parfüm
Der Mann hatte Parfümflaschen im Wert von 2000 Euro in seinem Rucksack dabei. Foto: Symbolfoto dpa

Aachen . Bei einer Kontrolle am Aachener Hauptbahnhof ist der Bundespolizei ein junger Mann mit erlesener Ware ins Netz gegangen: In dem Rucksack des 20-Jährigen fanden die Beamten insgesamt 20 hochpreisige Parfümflaschen, in einem beachtlichen Wert.

Wie die Bundespolizei mitteilte, konnte der junge Mann am Hauptbahnhof keine gültigen Ausweispapiere vorzeigen. Daraufhin nahmen die Beamten den jungen Mann mit auf die Dienststelle, wo sie schließlich seine Sporttasche untersuchten und nicht schlecht staunten, als sich ihnen beim Öffnen Parfümflaschen sämtlicher namhaften Händler entgegen schlugen.

Da der 20-Jährige keinerlei Belege über den rechtmäßigen Erwerb der Düfte dabei hatte, wurden die Flaschen als vermeintliches Diebesgut beschlagnahmt. Zusammengerechnet kommen sie auf einen Wert von etwa 2000 Euro.

Gegen den Parfümliebhaber wird jetzt wegen schweren Diebstahls ermittelt. Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hatte bereits wegen mehrerer Eigentumsdelikte nach ihm gefahndet.

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert