Gut Branderhof: Ställe weichen einem Wohngebiet

Letzte Aktualisierung:
8692312.jpg
Bleibt erhalten und wird später verkauft: der denkmalgeschützte Komplex am Branderhof. Foto: Andreas Schmitter
8692310.jpg
Wird „zurückgebaut“: der alte Stall des früheren Reitstalls „Gut Branderhof“. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Seit September vergangenen Jahres befindet sich „Gut Branderhof“, das Gelände des ehemaligen Reiterhofs am Branderhofer Weg, wieder komplett in städtischem Besitz. Die Stadt beabsichtigt, das gesamte Areal in Bauland umzuwandeln. Die am Branderhofer Weg gelegenen, denkmalgeschützten Gebäude sollen dabei erhalten bleiben und zu einem späteren Zeitpunkt veräußert werden.

Reithallen und Ställe sollen dagegen aktuell zurückgebaut und das Freigelände hergerichtet werden, um Platz für ein neues attraktives Wohngebiet zu schaffen. Der städtische Fachbereich Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen erarbeitet derzeit einen entsprechenden Bebauungsplan. Rechtskräftig wird dieser Bebauungsplan allerdings nicht vor Ende 2015.

Die Rückbauarbeiten beginnen in der kommenden Woche und werden voraussichtlich bis Ende November 2014 dauern. Mit der Bauausführung ist die Firma Riehm & Sohn aus Erftstadt beauftragt; das Büro HYDR.O Geologen und Ingenieure aus Aachen ist mit der Bauleitung betraut. Die archäologische Begleitung der Arbeiten übernimmt die Firma Troll Archäologie GBR aus Weilerswist.

Wolfgang Schoel, Projektleiter beim städtischen Immobilienmanagement, steht für alle Informationen und Fragen zum „Gut Branderhof“ unter der Telefonnummer 432 2304 als Ansprechpartner zur Verfügung. Dr. Rolf Nierhoff von der Bauleitung der Firma HYDR.O beantwortet konkrete Fragen zu den Rückbauarbeiten. Er ist unter der Telefonnummer 6090215 zu erreichen.

Weitere Informationen über den Stand des Bebauungsplanverfahrens gibt es im Internet unter der Adresse www.aachen.de/planenundbauen

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert