Grundschulen kürten die besten Fußball-Teams

Von: Valerie Pomp
Letzte Aktualisierung:
12515346.jpg
Jubel in der Finalrunde: Bei der Fußball-Stadtmeisterschaft der Aachener Grundschulen bestritten die Mädchen der Grundschulen Verlautenheide und Lousberg das Endspiel. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Auf dem Sportplatz Neuköllner Straße wurde noch bis kurz vor der Siegerehrung gekickt und gekämpft. Erwartungsvoll standen trotz des typischen Aachener Regenwetters viele Eltern, Lehrer und andere Fans am Rande des Geschehens und feuerten ihre Schützlinge lauthals an. Immerhin ging es um die Fußballstadtmeisterschaft der Aachener Grund- und Förderschulen

Im Finale der Mädchen standen sich die Vertreterinnen der Grundschulen Lousberg und Verlautenheide gegenüber. Gegen Ende der ersten Halbzeit, die in diesem Fall zehn Minuten dauerte, führte das Team Lousberg mit 1:0. „Die Mädels können zwar nur noch Zweite werden, fühlen sich aber jetzt schon als Gewinnerinnen“, sagte Ulrike Dötsch, Lehrerin an der KGS Verlautenheide. Denn obwohl die Schule dieses Jahr zum ersten Mal an den Stadtmeisterschaften teilnahm, konnte sie schon den Vize-Titel holen. Den ersten Platz der Mädchen-Mannschaften sicherte sich die Schule am Lousberg, den dritten Platz machte die GGS Laurensberg.

Bei den Jungen ging der erste Platz an die GGS Laurensberg, den zweiten Platz erkämpften sich die GGS Walheim und die Peter-Härtling-Schule, die sich als Mannschaft zusammengeschlossen hatten. Den dritten Platz machte die KGS Passstraße.

Bis zum letzten Tag wurde noch in mehreren Vorrunden entschieden, wer es in die Finalrunde schaffen sollte. Am Turnier teilgenommen haben 34 Mannschaften, davon acht Mädchen-Teams, die dann auch alle – in zwei Gruppen aufgeteilt – in der Finalrunde vertreten waren. Von insgesamt 26 Jungen-Mannschaften schafften es zehn in die Finalrunde.

Niemand ging leer aus

„Es wird noch richtig gut gekämpft“, beobachtete kurz vor Abpfiff der Finales Peter Wiechert vom Stadtsportbund Aachen, der sich seit zehn Jahren ehrenamtlich für den Fußball-Nachwuchs engagiert. Wöchentlich leitet er an den OGS der Stadt Aachen Fußball-AGs.

Nachdem die letzten spannenden Kämpfe ausgetragen wurden, wuselten die Kinder, einige noch etwas atemlos, freudig zur Siegerehrung. Denn niemand ging leer aus: Jedes teilnehmende Kind bekam einen kleinen Pokal und eine Urkunde.

Im Namen der Sparkasse, die als Sponsorin die Stadtmeisterschaften unterstützte, überreichte Thomas Hilden die Wanderpokale an die beiden Gewinner-Mannschaften. Dies machte er zusammen mit den Lehrern Bernd Wesemann und Markus Kuttig von der GGS am Lousberg, die für die praktische Organisation der Meisterschaften verantwortlich waren.

„Nicht traurig sein! Ihr habt es in die Finalrunde geschafft, also seid ihr alle Gewinner!“, tröstete Wesemann, der auch als Schiedsrichter agierte, die „Verlierer“ bei der Siegerehrung.

Für die Stadt Aachen, offizielle Ausrichterin der kleinen, aber feinen Meisterschaften, war Lara Montag vom Fachbereich Sport an der Pokalübergabe beteiligt. „Die Fußballstadtmeisterschaft der Aachener Grund- und Förderschulen ist schon seit Jahren ein Highlight für die Schüler und Schülerinnen und somit schon zu einer schönen Tradition geworden“, freute sie sich. „Kurz vor Ferienbeginn ist das Turnier auch immer ein schöner Abschluss für das Schuljahr“, fügte sie hinzu. Und das war es trotz Regens allemal.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert