Grundschüler backen Printen in bei Moss

Von: Christiane Chmel
Letzte Aktualisierung:
14169518.jpg
Backten mit den Kindern: von rechts Miriam Brammertz, Dieter Bauwens, Achim Monnartz, Peter Schilz, Silvia Hammer und die Klasse 1 der Grundschule Beeckstraße. Foto: Harald Krömer

Aachen. Jedes Kind wollte das erste sein, das am Tisch in der Bäckerei Moss an der Kellershaustraße Platz nahm. Schließlich ging es um etwas, das Kinder gerne tun: Printen backen, verzieren und natürlich auch essen. Zehn Grundschüler der Katholischen Grundschule (KGS) Beeckstraße backten mit Anwälten und Steuerberatern der Aachener Sozietät Bauwens Schilz Hammer.

Ziel der Aktion war es, auf die Aktivitäten des Aachener Vereins „breakfast4kids“ aufmerksam zu machen und Nachahmer für das finanzielle Engagement der Sozietät zu finden, die in den nächsten zwei Jahren Kinder an der KGS Beeckstraße mit einem frischen Frühstück versorgt. Als gemeinnütziger Verein hat sich „breakfast4kids“ deshalb das Ziel gesetzt, Kindern, die Zuhause kein Frühstück bekommen, täglich ein gesundes Pausenbrot zu ermöglichen.

An jedem Werktag werden über 850 frische Brötchen geschnitten, liebevoll geschmiert und belegt, hygienisch verpackt und pünktlich an die Grundschulen im Raum Aachen und Köln geliefert. „Das sind 170.000 Brötchen pro Schuljahr“, erklärt Achim Monnartz, Vorsitzender des Vereins „breakfast4kids“. „Das ist eine ganze Menge. Deshalb ist bei uns jede Art von Hilfe und Spende willkommen.“

Anfang 2009 startete der Verein „breakfast4kids“ mit zwölf Pausenbroten an einer Schule. Heute wird das Konzept von 28 Schulen in den Städten Aachen, Eschweiler, Stolberg, Herzogenrath, Alsdorf, Köln und Brühl angenommen. Finanziert wird das Projekt über Spenden von Unternehmen und Privatpersonen. „Mit unserer Backaktion hoffen wir, auf die Not der Kinder in unserer Region aufmerksam zu machen und vor allem potenzielle Nachahmer zu finden, damit das Motto des Vereins breakfast4kids ‚Jedem Kind ein Pausenbrot‘ weiter umgesetzt werden kann.“

Gerade die dauerhaften, monatlichen Spenden von Unternehmen sind für den Aachener Verein wichtig, da diese Planungssicherheit ermöglichen. „Durch eine monatliche Spende, die auf längere Zeit gesichert ist, können wir weiteren Schulen unsere Unterstützung anbieten“, so Monnartz. „Aktuell treten auch weiterführende Schulen an uns heran. Wir hoffen deshalb, dass viele Firmen dem Beispiel der Sozietät folgen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert