Eilendorf - Grünes Licht für geplanten Naturbadesee

Grünes Licht für geplanten Naturbadesee

Von: Günther Sander
Letzte Aktualisierung:
5457828.jpg
Vorbild? So – wie hier in Echtz – könnte es an einem neuen Badesee in Eilendorf aussehen, wenn die Vision einiger Politiker und Bürger verwirklicht werden sollte. Foto: Doris Kinkel-Schlachter

Eilendorf. Badesee oder Naturschwimmbad? Im Stadtbezirk wird der Wunsch nach einer Bademöglichkeit deutlich spürbar. Selbst nach Freikörperkultur (FKK) wurde sich in der Bürgerfragestunde in der Bezirksvertretung scherzhaft erkundigt.

Fakt ist: Im Stadtbezirk bewegt sich was. Der neue „Förderverein Eilendorfer Naturschwimmbad“ trug dem Gremium konkrete Pläne und Ansinnen vor. Da war von „Hangeweiher im Kleinformat“ die Rede, von einem künstlich angelegten Badesee für die Eilendorfer, der möglichst zentral angelegt werden soll, um mit dem Fahrrad oder zu Fuß rasch dorthin zu gelangen.

Als da wären der Bereich Breitbenden neben den Tennisplätzen oder neben dem Sportplatz in Nirm. Wichtig sei es, ein geeignetes Grundstück zu bekommen. Der Förderverein bereite die Planungen vor, wer am Ende den Badesee betreiben soll, stünde noch in den Sternen.

„Ich kann mich mit diesen Gedanken sehr gut anfreunden“, eröffnete Bezirksbürgermeisterin Elke Eschweiler (CDU) den Diskussionsreigen. Heute gehe es darum, einen Anschub zu leisten, um Schritt für Schritt zum Ziel zu gelangen. Rolf Schäfer (SPD) favorisiert den Bereich Nirm als möglichen Standort. Markus Plum (Grüne) gab zu verstehen, dass aus Nirm Bereitschaft signalisiert worden sei. Alles erst einmal Vorüberlegungen, aber durchaus machbar, so Plum. Für die CDU begrüßte Jürgen Bruckmann das Vorhaben für seine Fraktion.

Dem Antrag der Bündnis-Grünen, die Verwaltung möge die beiden möglichen Standorte auf ihre Eignung zur Errichtung eines Naturbadesees untersuchen, wurde einstimmig gefolgt.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert