Grünenthal weiht zwölf Millionen Euro teures Bürogebäude ein

Von: Valerie Barsig
Letzte Aktualisierung:
5072179.jpg
Imposante Architektur: In vier gegeneinander verschobenen Kuben befinden sich sieben Etagen für rund 200 Mitarbeiter. Foto: Andreas Herrmanns
5072181.jpg
Einweihung des neuen Verwaltungsgebäudes: Gerhard Wittfeld (Architekt), Stefan Genten (Grünenthal), Karl-Uwe Bütof (Ministerialdirigent NRW Wirtschaftsministerium) und Kai Martens (Grünenthal) präsentierten den Bau. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. „Nicht bloß ein Bürogebäude soll es sein, sondern das neue Gesicht der Firma Grünenthal“, sagt Stefan Genten, Geschäftsführer für Finanzen und Produktion der Grünenthal-Gruppe. Seit der Grundsteinlegung zum neuen Bürogebäude 411 sind nicht mal zwei Jahre vergangen.

Nun steht das Baukunstwerk aus Glas und Beton und bietet ab sofort Platz für rund 200 Mitarbeiter. „Von vier gegeneinander verschobene Kuben mit sieben Etagen hat man einen fantastischen Blick auf den Grünenthal-Campus und die Stadt Aachen“, erklärt Architekt Gerhard Wittfeld von „kadawittfeldarchitektur“. Transparenz und Kommunikation standen im Mittelpunkt der Gebäudeplanung.

Glaswände und Holztüren lassen viel Licht hinein, auch in die Mittelzonen zwischen den Büros, in denen Konferenzräume, „Coffee-Points“ und Druckerbereiche ein kommunikatives Miteinander fördern. „Die Mitarbeiter selbst haben bei der Bürogestaltung mitgewirkt, keine Etage gleicht der anderen“, berichtet Gerhard Wittfeld. Besonders am zwölf Millionen Euro teuren Gebäude ist auch seine Energiebilanz: „In der Region Aachen gibt es besonders günstige Bedingungen für die Nutzung von Erdwärme“, erklärt Wittfeld. Das wird auch im Gebäude angewendet.

Dafür stecken 28 Betonpfeiler im Boden unter dem Gebäude , durch die fingerdicke Rohrleitungen führen, die bis ins Gebäude reichen. Durch sie zirkuliert Wasser, das es ermöglicht, in den Büroräumen ein angenehmes Raumklima zu schaffen. Im Winter wird das Wasser um wenige Grad erhitzt, im Sommer kühlt es die Klimaanlage. „Das bedeutet, dass hier nur Strom verbraucht wird, keine Fernwärme, Gas oder Öl benötigt werden“, so Wittfeld. Damit bezahlt die Firma nur etwa ein Drittel der Heizkosten, die sonst für ein Bürogebäude anfallen.

„Über die letzten Jahre haben wir erheblich in den Standort Aachen investiert und damit auch Wort gehalten gegenüber der Stadt und unseren Mitarbeitern“, sagt Stefan Genten. Wir sind und bleiben hier in der Region verwurzelt. Fürsorge für seine Mitarbeiter und Patienten, das sei ein Teil der Firmenphilosophie. Kernkompetenz des Unternehmens ist die Entwicklung von Medikamenten gegen chronische Schmerzen. Daher stehe auch der Dialog mit Betroffenen im Vordergrund, so Genten.

Patientenbotschafter

Eine von zwölf Patientenbotschaftern, mit denen Grünenthal zusammenarbeitet, ist Karoline B. Mit 43 Jahren musste sie ihre Arbeit als Altenpflegerin aufgeben, weil sie nach einem Arbeitsunfall stechende Schmerzen in Rücken und Beinen nicht mehr los wurde. Ihr und anderen Patienten zu Ehren steht ab sofort im Foyer des neuen Bürogebäudes eine Skulptur, bestehend aus neun beleuchteten, drehbaren Würfeln, auf denen Bilder der Patientenbotschafter zu sehen sind. Außerdem ist dort zu lesen, was ihnen die Zusammenarbeit mit Grünenthal bedeutet.

„Schmerz ist immer noch ein Tabuthema, daher sehe ich die Zusammenarbeit als Chance. Bei Grünenthal treffe ich auf Menschen, die sich mit meinem Problem befassen“, sagt Karoline B. Durch ihre Berufsunfähigkeit habe sie sich lange nutzlos gefühlt, erzählt sie, nun habe sie endlich wieder das Gefühl, etwas Sinnvolles für die Gesellschaft tun zu können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert