„Grüne Mitte“ trägt Farben der Alemannia

Von: Claudia Heindrichs
Letzte Aktualisierung:
15177150.jpg
Buntes Programm für kleine und große Anwohner: Mit einem Nachbarschaftsfest ist am Samstag die „Grüne Mitte“, das Herzstück der Wohnanlage „Alter Tivoli“, eingeweiht worden. Foto: Andreas Steindl
15177165.jpg
In Erinnerung an das Stadion tragen die Spielgeräte die Farben der Alemannia. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Wo vor einigen Jahren noch spannende Fußballspiele der Aachener Alemannia ausgetragen wurden, da leben heute viele Familien mit Kindern im neuen Wohnquartier „Alter Tivoli“. Und viele von ihnen waren am vergangenen Wochenende mit von der Partie, die „Grüne Mitte“ als das neue Herzstück des Viertels feierlich eröffnet wurde.

„Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen“, freute sich Marianne Conradt, die für den Stadtbezirk Aachen-Mitte zuständige Bezirksbürgermeisterin. Zumal das Entstandene auch ein schönes Beispiel für eine gute Zusammenarbeit von Bürgern, Politik und Verwaltung sei.

Denn basierend auf Anregungen und Ideen der Anwohner hat die Stadtverwaltung die Entwürfe für die neue Grünanlage inklusive Spielplatz erarbeitet. Für etwas mehr als 400.000 Euro ist darauf in den vergangenen drei Monaten eine 3200 Quadratmeter große Erholungsfläche, die zum Spielen, Toben und Entspannen gleichermaßen einlädt.

„Uns war es besonders wichtig, dass es viele Spielmöglichkeiten für die Kleinen gibt“, erklärte Karen Roß-Kark, Landschaftsarchitektin und Mitarbeiterin des Fachbereichs Umwelt der Stadt Aachen. Davon zeugen in der „Grünen Mitte“ nun eine Kletterseilanlage, eine Rutsche, eine Schaukelkombination, ein großer Sandspielbereich und einer weitläufige Wiese, die keinerlei Kinderwünsche offen lassen sollen.

Doch auch die Erwachsenen könnten in dem neuen Mittelpunkt des Wohnquartiers Spaß und Erholung finden, fügte Roß-Kark an: „Viele Sitzmöglichkeiten und Hängematten laden zum Verweilen ein. Außerdem gibt es eine wassergebundene Wegfläche, die zum Boulespielen genutzt werden kann.“ Im Herbst werde außerdem noch eine separate Sitzecke mit Staudenbeeten und zwei Radtrainern entstehen.

Erinnerung ans alte Stadion

Obwohl die Anlage den Projektnamen „Grüne Mitte“ erhalten hat, sind die Spielgeräte ganz und gar nicht grün, sondern tragen die Farben der Alemannia. „In Gedenken an den ‚Alten Tivoli‘ haben wir uns dazu entschieden, die Spielplatzausstattung schwarz-gelb zu gestalten“, sagte Conradt. „Und vielleicht wird hier schon bald ein kleines Nachwuchstalent spielen, dass der Alemannia wieder zu neuem Schwung verhilft!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert