Großer Basar in der Erholungsgesellschaft

Von: ck
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Wer hier nicht in Weihnachtsstimmung kommt, ist selbst Schuld.

Denn die Damen der Erholungsgesellschaft haben in den vergangenen Monaten wirklich alles getan, damit ihr zweiter großer Benefiz-Weihnachtsbasar in den Räumen an der Reihstraße 13 am 20. November (16 bis 21 Uhr) und 21. November (11 bis 19 Uhr) ein stimmungsvolles Event wird.

Neues und Antikes

Und wer noch auf der Suche nach einem besonderen Präsent für die Festtage ist, sollte unbedingt vorbeischauen: Neuwertige Dinge gesellen sich zu gebrauchten, Raritäten finden sich ebenso wie Antikes, Kinderspielzeug, Schmuck, Bücher und hübsche Accessoires. Darunter zahlreiche handgemachte Unikate – von filigranen Strickwaren über Vintage-Taschen bis hin zur Marmelade, alles nach Themen sortiert.

„Die Waren, die auf unserem Weihnachtsbasar angeboten werden, gibt es sonst nirgendwo zu kaufen“, betont Barbara Amrhein von der Erholungs-gesellschaft. Und damit nicht genug. Zusätzlich zu den liebevoll dekorierten Ständen im Gartensaal wird das Foyer kurzerhand in ein gemütliches Café verwandelt, das die Besucher mit einem Kuchenbuffet, selbst gebackenen Waffeln, Kaffee, Kakao und Fränkischem Glühwein verwöhnt, untermalt von wechselnden musikalischen Einlagen.

Bereits vor der imposanten Fassade des Stadtpalais empfängt ein großer leuchtender Weihnachtsbaum die Besucher, die Innenräume sind weihnachtlich geschmückt. „Dieses besondere Ambiente sollte man sich nicht entgehen lassen“, schwärmt Amrhein.

Mehrere Organisationen im Blick

Das Schöne: Die Einnahmen, die an den beiden Tagen zusammenkommen, werden vollständig an bedürftige Aachener Kinder gespendet. Dabei haben die Organisatorinnen je nach Höhe der Summe verschiedene Organisationen im Blick. „Die Vorweihnachtszeit genießen und dabei Gutes tun – unser Weihnachtsbasar verbindet beides“, freut sich auch Sigi Haas von der Erholungs-Gesellschaft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert