Großeinsätze der Polizei gegen Straßenraub

Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei Polizist Polizeibeamte Blaulicht Polizisten dpa
Die Aachener Polizei hat am Wochenende zahlreiche Personen kontrolliert. Symbolfoto: dpa

Aachen. Nach drei Raubtaten am vergangenen Wochenende hat die Polizei zwei Großeinsätze zur Bekämpfung der Raubstraftaten in der City gefahren.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kontrollierten die Einsatzkräfte insgesamt 84 Personen. Nach Streitigkeiten in der Aseag-Linie 47 wollten zwei Verdächtige flüchten. Beide müssen mit einem Strafverfahren wegen Körperverletzung rechnen.

Am Freitagabend wurden 66 Personen unter die Lupe genommen. An der Peterstraße kontrollierte die Polizei im Umfeld eines Wettbüros 35 Personen. Nach Einsatzende am Freitag wurden bei der Polizei dann doch mehrere Raubtaten gemeldet: Gegen 21.30 Uhr entriss ein Mann einer 19-Jährigen im Bereich der Nikolauskirche das Handy und flüchtete mit zwei weiteren Personen. Die drei Tatverdächtigen werden als jeweils etwa 20 Jahre alt und mit nordafrikanischem Aussehen beschrieben.

Gegen 1 Uhr wurde ein 16-Jähriger nach dem Besuch einer Diskothek an der Liebigstraße von vier Personen beraubt. Dabei schlug ihm ein Täter mit der Faust ins Gesicht und zog ihm das Handy aus der Tasche. Die Tatverdächtigen werden ebenfalls als etwa 20 Jahre alt mit südländischem Aussehen beschrieben. Gegen 18 Uhr am Samstag wurde eine 40-Jährige Opfer eines Raubes.

Beim Beladen ihres Autos in der Buchkremerstraße entriss ein Mann ihr die Handtasche und flüchtete. Die Polizei will in Sachen Straßenraub weiter Schwerpunkte setzen. Im Vergleich zum Jahr 2014 sei ein Rückgang der Fallzahlen um 4,5 Prozent in der Stadt zu verzeichnen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert