Großeinkauf soll Kosten für die Stadt reduzieren

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ob es Autoreifen sind oder gilt, die Tausalze für den Winterdienst des kommenden Jahres zu beschaffen - bei einem entsprechend großen Auftragsvolumen können auch größere Preisnachlässe erzielt und so die Wirtschaftlichkeit verbessert werden.

Das ist der Grund, warum sich der Verwaltungsvorstand der Stadt Aachen - ihm gehören der Oberbürgermeister und die städtischen Dezernenten an - dafür ausgesprochen hat, jetzt Mitglied in der Einkaufsgemeinschaft kommunaler Verwaltungen im Deutschen Städtetag, kurz EKV, zu werden.

Die EKV ist genossenschaftlich organisiert und in den Lieferbereichen tätig, wo durch große Abnahmemengen entsprechend große Preisvorteile zu erzielen sind. Erstes Projekt, bei dem sich die Stadt Aachen beteiligen will, wird die Beschaffung von digitalen Funkgeräten für die Feuerwehr sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert