Große Partien im Kampf um kleine Filzkugel

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
9946516.jpg
Gruppenfoto der Sieger: Bei den Stadtmeisterschaften des PTSV Aachen zeigten Spielerinnen und Spieler verschiedener Altersklassen hervorragenden Sport. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Zehn Tage und 270 Spiele später stehen sie fest, die Sieger der fünften offenen „Tennis-Stadtmeisterschaften“. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Marcel Philipp haben 191 Teilnehmer aller Altersklassen um den Sieg gekämpft.

PTSV Tennis-Abteilungsleiter Sebastian Gutgesell schaute ein wenig wehmütig auf die vergangenen Tage: „Die Tennisstadtmeisterschaften verlaufen immer sehr fair, und die Stimmung ist einfach super. Auch mit dem Wetter haben wir viel Glück gehabt.“

Lediglich zwölf Spiele mussten in der Halle stattfinden. Da die Meisterschaften offen sind, hatten auch Teilnehmer aus dem Umkreis von Aachen die Möglichkeit, an dem Turnier teilzunehmen. Der Finaltag selbst war zeitgleich auch der bundesweite Aktionstag „Deutschland spielt Tennis.“ Passend dazu konnten die Besucher auf dem Gelände des PTSV erste Tennisluft schnuppern.

Auffallend war dabei, dass es vor allem die kleinen Tennisfans waren, die ihre Eltern dazu animierten, auch mal wieder selbst zum Schläger zu greifen. Und während viele der Turnierteilnehmer das sonnige Wetter genossen, wurden auf dem Tennisplatz noch die letzten Entscheidungsspiele ausgetragen.

„Alleine in der Abteilung Tennis haben wir hier im PTSV knapp 600 Mitglieder und es kommen immer wieder neue Interessierte hinzu“, ergänzte Gutgesell, der das Treiben auf dem Platz immer im Blick hatte.

Der PTSV-Vorsitzende Dr. Frank Schidlowski blickte bereits voraus auf die nächste Stadtmeisterschaft 2016, bei der die Marke von 200 Turnierteilnehmern durchbrochen werden soll. Dann endlich, nach dem letzten Schlagabtausch standen sie fest, die diesjährigen Sieger um den Lesezirkel Lembach-Cup .

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert