Aachen - Große Hilfe für arme Tierhalter: Futter kostenlos

Große Hilfe für arme Tierhalter: Futter kostenlos

Von: Joachim Rubner
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Arme Tierfreunde werden es bald leichter haben, Futter für ihre Vierbeiner zu bekommen. Denn der Tierschutzverein startet eine neue Aktion.

Knapp zwei Jahre lang haben einige Tierfreunde versucht, in Aachen eine Tiertafel einzurichten. Doch bei allem guten Willen und Engagement, das Projekt kam nicht vom Fleck. Alleine schon einen passenden Raum zu finden, entpuppte sich als großes Hindernis. Jetzt macht der Aachener Tierschutzverein Nägel mit Köpfen und hat das Projekt „Tischlein, deck dich” gegründet, das bereits im nächsten Monat, am 23. Februar, 10 Uhr bis 13 Uhr, auf dem Willy-Brandt-Platz an den Start gehen soll.

Das Prinzip von „Tischlein, deckt dich” ist fast genau gleich mit dem der Tiertafeln, die in vielen größeren deutschen Städten bereits viel Gutes tun und armen und in Not geratenen Tierhaltern helfen, Futter für ihre vierbeinigen Freunde zu bekommen. Auch im Tierheim „Im Feldchen” werden übrigens Hunde und Katzen abgegeben, weil sich ihre Besitzer das Futter beim besten Willen nicht mehr leisten können.

„Wir haben einen Lieferwagen, der sich als mobile Ausgabestelle bestens eignet”, erklärt Lutz Vierthaler, Vorsitzender des Tierschutzvereins Aachen. Das Fahrzeug soll jeden Dienstag mit Futter für Hunde und Katzen beladen werden und dann in der City auf bedürftige Tierhalter warten.

„Die Leute, die von uns Futter für ihre Tiere erhalten möchten, müssen allerdings ihre Bedürftigkeit nachweisen”, sagt Vierthaler. Als Ausweis kann zum Beispiel der Aachen-Pass dienen oder eine Bescheinigung, dass der betreffende Tierhalter Hartz IV-Empfänger ist. Wichtig ist auch, dass der Tierhalter nach Möglichkeit einen Impfausweis seines Tieres mitbringt. Dadurch sieht man zum Beispiel, dass das Tier einen Chip und ein Tattoo besitzt. Der Hund oder die Katze selbst muss nicht mitgebracht werden.

Den Willy-Brandt-Platz, für den die Stadt dem Tierschutzverein bereits eine Genehmigung erteilt hat, halten Tierheimbeauftragte Sandra Jungbluth und Vierthaler für ideal: „Er ist zentral gelegen, hat genügend Platz und ist bestens zu erreichen. Der Bushof ist nur 100 Meter entfernt. Außerdem stören wir auf diesem Platz keinen.”

Zur Zeit laufen die letzten Vorbereitungen für das „Tischlein deck dich”. Zum Beispiel wird gerade ein Logo entworfen, das den Wagen sofort erkennen lässt.

Der Tierschutzverein plant wöchentlich dort zu stehen. Dies aus gutem Grund, denn man will nur Wochen- und keine Monatsrationen ausgeben - völlig kostenlos und ohne irgendeine Gebühr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert