Groß zu werden, ist gar nicht so einfach

Von: Valerie Barsig
Letzte Aktualisierung:
Muss sich selbst behaupten: An
Muss sich selbst behaupten: Annabel zeigt vor allem den jungen Zuschauern im das Da Theater, wie man mit Problemen klar kommt. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Annabel ist umgezogen. Umgezogen in das rosa Haus mit der Nummer 9. Denn: „Mama hat jetzt immer so viel zu tun”. Annabel hat nämlich einen kleinen Bruder bekommen. Und Jonas ist noch ein Baby und für Annabel, Jonas und ihre Eltern war das alte Haus einfach viel zu klein.

„Kleinere Geschwister sind gerade für Kindergartenkinder ein großes Thema”, meint Tom Hirtz, Leiter des Das Da Theaters Aachen. In dem neuen Stück „Der Tag, an dem Annabel zu zaubern anfing” wird versucht diese Problematik den Kleinen etwas näher zu bringen. Und so begleiten die Kinder ab drei Jahren Annabel, die findet: „Manchmal ist groß werden echt schwer!” Und das ist so, weil Annabel von all ihren Freunden und Oma und Opa wegziehen musste, in das neue Haus. Und hier ist sie erstmal ganz alleine, bis sie einen Zauberstein findet, mit dem sie alle herbeizaubern kann. Zum Beispiel den Nachbarsjungen Anton. „Nur Oma nicht. Die ist zu schwer.”

Sigrid Zeevaert, die das Stück geschrieben hat, schaffe es ganz wunderbar das Thema kindgerecht aufzuarbeiten und trotzdem auch pädagogisch zu verpacken, erklärt Hirtz. Zum Stück dazu gibt es für Eltern und Erzieher auch ein Begleitheft mit vielen Tipps zum Thema. Besonderen Spaß hat Hirtz an den Auftritten seiner Truppe in Kindergärten: „Das Kindertheater lebt von unmittelbarer Nähe, gerade, wenn mal nicht so viel Platz ist, haben die Kinder etwas zum anfassen”, sagt er. „Besonders bei Auftritten in Kindergärten bekommen auch bildungsfernere Kinder etwas vom Theater mit. Das kann ein Türöffner sein, so begeistern wir die Kinder vom Theater.” Das dreißigminütige Stück ist am Samstag als Premiere aber auch im Das Da Theater zu sehen.

Wer Annabel beim Zaubern zuschauen möchte, der kann zur Premiere ins Das Da Theater kommen am 19. November oder zu den Vorstellungen am 20. November, 3., 4., 17. oder 18. Dezember, sowie 14. und 15. Januar 2012 immer um 16 Uhr besuchen. Die Karten für die Vorstellungen sind ab sofort erhältlich und kosten für Kinder bis 12 Jahren 4 Euro, ab 13 Jahren 6 Euro und sind unter 0241/161688 bestellbar.

Für Kindergärten und Kitas ist das Stück auch weiterhin mobil buchbar und bis Februar 2012 kostenfrei. Buchungen und Terminabsprachen erfolgen unter 0241/161855.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert