Aachen - Gratis-Chorkonzert zum 20. Geburtstag

Gratis-Chorkonzert zum 20. Geburtstag

Von: kaa
Letzte Aktualisierung:
7669277.jpg
20-jähriges Bestehen des Chors Courage: In St. Jakob wird das Jubiläum am Sonntag, 11. Mai, mit Musik gefeiert.

Aachen. Die Kirche St. Jakob: Der vor kurzem noch stille Kirchenraum erfüllt sich mit Tönen, zunächst sind es nur einzelne Silben und Laute, doch bald stimmen die 18 Sängerinnen und Sänger des Chores „Courage“ ein „Kyrie“ an. Vorbereitungen für den großen Auftritt am kommenden Sonntag, 11. Mai.

Dann feiert der Chor mit einem Konzert sein 20-jähriges Bestehen. „Als ich vor 25 Jahren als Kirchenmusiker in die Gemeinde kam, wollten wir neben dem Kirchenchor einen Jugendchor aufbauen, der sich musikalisch dem neuen geistlichen Lied widmet“, erinnert sich Chorleiter Thomas Linder, Kantor der Gemeinde-Gemeinschaft Aachen-West und Regionalkantor Aachen-Stadt. So warb man Anfang 1994 für eine erste Chorprobe – erfolgreich, zum geplanten Termin erschienen 19 motivierte Sänger.

Jung ist der Chor auch nach 20 Jahren geblieben, das Durchschnittsalter liegt bei 45 Jahren. Die Sänger kommen nicht nur aus St. Jakob, sondern aus dem gesamten Stadtgebiet. „Es ist besonders an diesem Chor, dass wir nicht aus der Gemeinde heraus, sondern umgekehrt in die Gemeinde hineingewachsen sind.“

In der Hauptsache gestaltet der Chor die Gottesdienste an St. Jakob. Mit den Umstrukturierungen innerhalb der Pfarrgemeinden der GdG erfuhr auch der Chor 2009 eine ganz eigene Fusion: Man ging mit der Chorgemeinschaft des nachbarn St. Hubertus zusammen und taufte sich in „Courage“ um. Mit Bedacht. „So eine Zusammenlegung erfordert schon ein gewisses Maß an Mut, ist aber auch die Chance, über Musik die Menschen zusammenzuführen. Ich glaube, der Chor hat einiges dazu beigetragen, die GdG zusammenwachsen zu lassen“, sagt Linder.

Doch der Name weist auch auf musikalische Experimentierfreudigkeit hin. Das Stück, das sich der Chor für Sonntag ausgesucht hat, beweist das: Die „Missa in Jazz“ des Komponisten Peter Schindler ist der Versuch, mit Elementen des Jazz und Improvisationen alter Messtexte ein zeitgenössisches Gewand zu kreieren. Unterstützt wird der Chor dabei von Heribert Leuchter (Saxophon) und Steffen Thormälen (Schlagzeug). Beginn ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei.

Wer Lust hat, selbst mitzusingen, kann auch bei den Proben vorbeischauen: immer dienstags, 20.30 Uhr, im Jakobushaus, Jakobstraße 143.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert