Goldig: Ein rüstiges Damentrio kommt mächtig auf Touren

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
girliesprem-bu
Jede Menge zu lachen haben die „Golden Girlies” im Theater Brand - und bringen Schwester Andrea im Seniorenheim zur Weißglut. Foto: Kurt Bauer

Aachen-Brand. Für immer zwanzig sein? Wenn es nach den drei rüstigen Damen Bärbel, Hilde und Gerda geht: auf keinen Fall! Gemeinsam zeigen sie in dem neuen Theaterstück „Golden Girlies” des Theater Brands, dass man auch jenseits der Sechzig noch ein Leben mit viel Spaß, mit Höhen und Tiefen führen kann.

In vier heiteren Episoden, die aus der Feder von Thorsten Böhner stammen, gerät die Gruppe immer wieder in alltägliche Situationen, in denen sie kein Blatt vor den Mund nimmt. Sei es der verbale Schlagabtausch am Strandurlaub mit dem jüngeren, sich streitenden Paar oder neue Enthüllungen am Grab des verstorbenen Ehemannes. Auch im Seniorenheim sorgen sie für allerhand Wirbel und bringen Schwester Andrea zur Weißglut.

Das einfache Zeitabsitzen ist ihnen eben zu eintönig, da hilft auch das Pokern um Mottenkugeln nicht weiter. Dabei wird bereits am Anfang deutlich, dass viel Witz und eine Menge Humor ständige Begleiter sind.

Regisseur Patrick Gier widmet sich in dem neuen Stück vor allem der Generationenfrage: „Unsere Besetzung ist altersmäßig gemischt und die Stimmung untereinander war sehr gut. Wir wollen vor allem zeigen, wie ähnlich sich die Generationen im Grunde doch sind und deutlich machen, dass die Lebensqualität im Alter nicht besser oder schlechter ist, als mit 20 Jahren.”

Weitere Aufführungen

Weitere Aufführungen sind am Donnerstag, 4. November, Freitag, 5. November, Samstag, 6. November und am Sonntag, 7. November, jeweils 20 Uhr im Theater Brand, Freunder Heideweg 3.

Karten gibt es in der Buchhandlung am Markt in Brand, 0241/526251.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert