„Glücksritter” helfen Kindern in Not

Von: Jutta Katsaitis-Schmitz
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Es ist eine gute Tradition im Öcher Fastelovvend, bei allem närrischen Treiben an die zu denken, die der Hilfe bedürfen. Die Aachener Karnevalsprinzen gehen dabei mit gutem Beispiel voran und haben besonders hilfebedürftige Kinder in ihre Herzen geschlossen.

Der designierte Prinz Alwin I. Fiebus sprüht dabei nur so vor Ideen, sammelt bereits mit dem Benefizorden „Öcher Kenger sage merssi!” Spendengelder bei seinen närrischen Untertanen und startet am 14. Januar seine „Benefiz-Prinzenparty Zwanzig11” im Saalbau Rothe Erde.

Begeistert griff er jetzt auch den Vorschlag seines ex-prinzlichen Bruders Dirk IV. Trampen auf, wie in dessen Session ein Texas Hold´em Poker-Turnier zu veranstalten und dadurch das Spendenaufkommen für den Hilfsfonds des Vereins „Nele und Hanns Bittmann” e.V. für Kinder in Not in der Region Aachen zu erhöhen. Das Turnier findet am Montag, 17. Januar, ab 19 Uhr in Casino Aachen statt.

Ohne Risiko

„67 Spieler hatten in meiner Session 2010 daran teilgenommen und erlebten einen riesigen Spaß dabei”, so Ex-Prinz Trampen, der bestürmt wurde, dieses Event fortleben zu lassen. „Wo gibt es das schon, im exklusiven Ambiente des Casinos Aachen ohne Risiko, ausschließlich zu wohltätigen Zwecken für benachteiligte Kinder Poker zu spielen und dabei noch attraktive Sachpreise zu gewinnen”, warf Ex-Adjutant Josef Esser ein.

Bei Hans-Joachim Stuntz, Bereichsleiter Gastronomie Casino Aachen, fand die Idee eines 2. Texas Hold´em Poker-Turniers sofort volle Unterstützung. Kostenlos stellt er den Pokersaal für das Spiel in geschlossener Gesellschaft zur Verfügung, ebenso kulinarische Häppchen und Getränke sowie die Poker-Dealer, die für Anfänger auch eine halbstündige Einführung geben.

„Pokern ist in, diese Gelegenheit sollte man nutzen”, so Stuntz. Gespielt wird in zwei Abteilungen ohne Geld, nur mit Jetons, die jeder mit gleichem Startkapital erhält. Der Reinerlös des Poker-Turniers geht mit 70 Prozent an die Kinderprojekte von „Golf & Humor” sowie zugunsten der Benefizaktion von Alwin I. Fiebus mit 30 Prozent an den Verein „Nele und Hanns Bittmann” e.V.

Die Teilnahmegebühr beträgt 111 Euro (Jetons, Speisen, Getränke all inclusive). Interessenten überweisen den Betrag auf das Konto der „Golf & Humor Foundation”, Stichwort „Benefiz Poker”, Konto 1071960551, bei der Sparkasse Aachen, BLZ 39050000. Maximal können 110 Teilnehmer berücksichtigt werden. Entscheidend ist dabei das Eingangsdatum der Überweisung. Abendgarderobe erwünscht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert