Gleich zwei Unfälle auf der A44

Von: lbe
Letzte Aktualisierung:
Symbol Unfall Winter Schnee Blaulicht Polizei Polizeiwagen Foto: Jürgen Mahnke/dpa
Nach einem Unfall auf der A44 in Fahrtrichtung Mönchengladbach staute sich am Mittwochnachmittag der Verkehr. Symbolfoto: Jürgen Mahnke/dpa

Aachen. Auf der Autobahn 44 ist es am Mittwochnachmittag zwischen Aachen-Lichtenbusch und Kreuz Aachen in Fahrtrichtung Mönchengladbach zu gleich zwei Unfällen gekommen – nur 300 Meter voneinander entfernt. Verletzt wurde bei den Unfällen niemand.

Um 16.56 Uhr sind zunächst ein Lkw und ein Auto in Höhe von Aachen Brand kollidiert. Dabei entstand laut Angaben der Autobahnpolizei glücklicherweise nur ein leichter Sachschaden. Beide Fahrzeuge konnten nach der Unfallaufnahme weiterfahren.

300 Meter weiter verursachte dann ein weiterer Lkw einen sogenannten Alleinunfall. Der 7,5-Tonner ist aus bislang unbekannten Gründen von der Straße abgekommen und gegen eine Leitplanke gefahren. Auch hier blieb es bei einem Blechschaden. Laut Angaben der Autobahnpolizei hielt sich der Rückstau im Rahmen, da der Verkehr über den Seitenstreifen weitergeleitet werden konnte.

Die Aufräumarbeiten dauerten bis etwa 18.15 Uhr an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert