Gitarrenfestival: So klingt die spanische Region Katalonien

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Gitarre und die spanische Region Katalonien stehen im Mittelpunkt des zweiten Teils des Aachen Guitar Festivals „speGTRa 2016“.

Im Konzert am Samstag, 28. Mai, um 20 Uhr in der Aula des Einhard-Gymnasiums begleitet der Flamenco- und Jazz-Gitarrist Jorge Bravo die in Sevilla lebende Sängerin Mor Karbasi. Auch der Star Bassist Kai Eckhardt (John McLaughlin-Bandmitglied) ist mit von der Partie. Das Schaffen der Sängerin ist nicht nur inspiriert von ihrem eigenen jüdischen Erbe, sondern ebenso beeinflusst vom sinnlichen spanischen Flamenco und der Melancholie des Fado. All diese Elemente fließen ein in ein faszinierendes Repertoire, das von traditionellen jüdischen Liedern bis zu eigenen zeitgenössischen Kompositionen reicht.

Souvenir d‘Espagne ist der Titel des Konzerts am Sonntag, 29. Mai, um 11 Uhr im Spiegelfoyer des Theater Aachen. Zur Aufführung kommt das Quintett für Gitarre und Streicher des italienischen Komponisten Mario Castelnuovo-Tedesco. Es ist eines der Standardwerke für diese intime Besetzung – Vicente Bögeholz übernimmt den Gitarrenpart, Felix und Nazli Giglberger spielen Violine, Tom Morrisson Viola und Eva van Ooij Violoncello. Contraxions heißt das Werk des Festivalpaten Feliu Gasull, Gitarrist und Komponist aus Barcelona.

Das ungemein farbig besetzte Werk ist trotz seiner immensen technischen Herausforderungen ein äußerst klangsinnliches, spannend zu hörendes Ensemblestück. Den Gitarrenpart in diesem Werk übernimmt der Spanier Jaime Velasco. Das Neue Musik Ensemble Aachen steht unter Leitung von Marijn Simons.

Klassische Gitarrenmusik aus Katalonien bietet ein Konzert mit dem argentinischen Gitarristen Pablo Márquez am Sonntag, 29. Mai, um 17 Uhr im Kammermusiksaal der Musikhochschule. Auf dem Programm stehen Werke von Gaspar Cassadó, Christian Manén, Miguel Llobet und Eduardo López-Chávarri. Pablo Márquez beeindruckt das Publikum mit seiner Klangkultur, einer großen stilistischen Bandbreite und mit tiefgründigen Interpretationen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert