Gitarren-Schüler begeistern im Couven-Museum

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Kooperation des Couven-Museums mit der Musikhochschule ist glänzend gestartet. Im voll besetzten Festsaal des Couven-Museums gaben die Studierenden der Gitarrenklasse von Hans-Werner Huppertz (Musikhochschule) ein mitreißendes Konzert.

Ludwig Sippel, Koray Berat Sari, Mateusz Gaik, Martin Friese und Mark Jensen-Samama spannten dabei als Solisten den Bogen vom kontrapunktischen Mikrokosmos des Renaissance-Komponisten John Dowland, über Johann Sebastian Bach bis zu den folkloristisch-virtuosen Klängen des spanischen Komponisten Joaquin Turina.

Den Abschluss bildeten bildmalerische Werke für Gitarrenquartett des ebenfalls spanischen Komponisten Federico Moreno Torroba. Das Quartett bestehend aus den vier letztgenannten Studenten begeisterte durch sein feines Zusammenspiel und seinen homogenen Klang die zahlreichen Zuhörer. Erst nach zwei Zugaben wurden die sympathischen Musiker von der Bühne gelassen.

Die kleine, neue Reihe des Couvenmuseums und der Musikhochschule Aachen wird am 16. Januar 2011 wieder um 12 Uhr mit Studierenden der Violoncello-Klasse von Professor Hans-Christian Schweiker fortgesetzt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert