Gezielte Kontrollen in der dunklen Jahreszeit

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Eigentlich waren Polizeibeamte ja unterwegs, um Einbruchsdelikten vorzubeugen. Gerade in der so genannten dunklen Jahreszeit ist es Strategie der Polizei, Personen und Fahrzeuge gezielt zu überprüfen.

So geschehen auch Mitte dieser Woche, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Statt Einbrechern gingen den Beamten allerdings Personen ins Netz, die gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen hatten.

Dabei wurden gegen zwei Personen Strafanzeigen gefertigt, weil sie im Besitz von geringen Mengen Marihuana und Amphetaminen waren. Eine dritte Person fiel den Beamten in der Südstraße auf. Dort wurde ein 23-jähriger Pkw-Fahrer mit 13 Tütchen Marihuana angetroffen. Er war zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Der polizeibekannte Mann aus Aachen wollte sich der Kontrolle zunächst entziehen und versuchte zu flüchten. Die Beamten holten ihn ein und stellten sowohl die Drogen, als auch 600 Euro Bargeld und einen Reisepass sicher, der nicht auf seine Person ausgestellt war.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert