Gestank in der Stadt durch Feuer in Grüne Eiche

Letzte Aktualisierung:
feuernachbild1
Ländliche Idylle empfindlich gestört: Die große Lagerhalle am „Schellartshof” in Grüne Eiche war Dienstagmorgen nur noch ein verkohltes Gerippe. Das Stroh wird noch tage- oder wochenlang Foto: Ralf Roeger

Aachen. In weiten Teilen Aachens stinkt es immer noch gewaltig. Ein penetranter Brandgeruch liegt in der Luft. Ursache ist das Feuer in einer Lagerhalle in Grüne Eiche.

Der Rauch wird aufgrund der Windverhältnisse über die halbe Stadt geweht. Und das kann auch noch Tage, wenn nicht Wochen so weitergehen. Die Halle, in der Stroh und Holz lagerten, brennt unter Kontrolle der Feuerwehr ab. Wegen der großen Hitze und der Einsturzgefahr kann das Stroh nicht aus der Halle geholt werden.

Selbst die Feuerwehr hat mit den Folgen der Rauchentwicklung zu kämpfen. Schon mehrfach wurden Löschzüge zu vermeintlichen Bränden an verschiedenen Stellen gerufen. Jedes Mal war aber der Rauch von Grüne Eiche die Ursache für die Aufregung. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht laut Feuerwehr nicht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert