Gerammt, geflüchtet, geschnappt: Unfallflucht missglückt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Nachdem er auf dem Aachener Templergraben einen Auffahrunfall mit einer verletzten Autofahrerin und zwei schwer beschädigten Wagen verursachte hatte, versuchte ein 21-jähriger Mann am Sonntag zu flüchten. Weit kam er nicht.

Wie die Aachener Polizei noch am Abend mitteilte, war der junge Fahrer aus Belgien gegen 7.30 Uhr an der Kreuzung von Templergraben und Pontstraße auf das Auto einer 26-Jährigen aus Aachen aufgefahren, das vor einer roten Ampel stand. Angeblich war der 21-Jährige so schnell unterwegs gewesen, dass sein Wagen trotz Vollbremsung auf das stehende Auto krachte.

Der Beifahrer des Unfallverursachers vereinbarte mit der Aachenerin zwar, die beschädigten Wagen aus dem Weg zu fahren. Doch der 26-Jährige gab Gas und fuhr davon.

Nach einer sofort ausgelösten Fahndung konnte er durch zwei Streifenwagen gestoppt werden. Der Grund für seine Flucht wurde schnell deutlich: Er stand unter Alkoholeinfluss. Sein Auto wurde beschlagnahmt, ihm selbst eine Blutprobe entnommen.

Die 26-Jährige musste mit leichten Verletzungen ins Klinikum gebracht werden, ihr Wagen wurde abgeschleppt. Feuerwehr und Mitarbeiter des städtischen Bauhofs reinigten die Unfallstelle.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert