Gemeinsam sind die Jecken stärker

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
7092663.jpg
Der Nachwuchs von Närrischer Garde und AKC Royal zeigt, was er kann. Und das ist viel. Jugendmarie Lena tanzt sich in die Herzen der Jecken im voll besetzten Saal Kommer. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Ab sofort feiern die Karnevalisten vom Karnevalsclub AKC Royal und vom KK Närrische Garde Aachen Hand in Hand. Die erste gemeinsame Sitzung im Saalbau Kommer zeigte am Wochenende, dass auch Jecke gemeinsam einfach stärker sind. AKC-Präsident Guido Bliesen und Norbert Mertens, Kommandant und erster Vorsitzender der Närrischen Gardisten, freuten sich über ein volles Haus. Mehr als 250 Fastelovvendsfans, darunter zahlreiche Ehrengäste, erlebten ein harmonisches und facettenreiches Programm.

Erstmals haben beide Vereine auch einen gemeinsamen Orden, auf dem die Mariechen einen symbolischen Handschlag präsentieren. Die Kindergarden beider Gesellschaften machten den Anfang und zeigten, dass man sich um den Nachwuchs keine Sorgen machen muss.

Besondere Überraschung

Die Tanzmariechen der beiden Vereine, Michelle Simons vom AKC Royal und Tamara Mertens von der Närrischen Garde, präsentierten sich nacheinander. Und für Tamara gab es eine ganz besondere Überraschung: AAK-Präsident Wilm Lürken war eigens vorbeigekommen, um ihr das BDL-Treueabzeichen in Gold zu verleihen. Seit 1995 tanzt Tamara für die Närrische Garde und will auch im nächsten Jahr wieder beim Ball der Mariechen antreten.

Das Programm war hervorragend besetzt und äußerst kurzweilig. Sogar Renate Juchems und Josef Beuel, in dieser Session als AAK-Symbolfiguren Kaiser Karl und sein Marktweib unterwegs, schauten vorbei und präsentierten ihren Mottotanz. Bei den 4 Amigos waren die Narren nicht mehr zu halten. Die Jecken standen auf den Stühlen.

De Spetzbouve brachten den Saal mit ihren Gassenhauern zum Kochen. Der Aachener Prinz Karneval Bernd I. und sein Gefolge marschierten zur besten Stunde ein und feierten mit den Gästen eine schwarz-gelbe Party. De Pöngche luden mit ihren Öcher Liedern zum Mitsingen ein.

Großes Finale

Und zum großen Finale marschierte die Stadtgarde Oecher Penn ein und besetzte jeden freien Zentimeter im Saal – ein prächtiges Bild. Nach der Sitzung sorgte DJ Roberto für die passende Partymusik, und alle waren sich einig: Diese Gemeinschaftssitzung hat funktioniert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert