Aachen - Gemalte Zeichen gegen Rechts

Gemalte Zeichen gegen Rechts

Von: svp
Letzte Aktualisierung:
Setzen Zeichen gegen Rechtsrad
Setzen Zeichen gegen Rechtsradikalismus: Tobias Tillmann (v.l.), Kathrin Wallraven und Tim Schlößer von der Grünen Jugend. Foto: Kurt Bauer

Aachen. Hakenkreuze an Wänden, ausländerfeindliche Parolen - die rechtsextrem motivierten Straftaten im Raum Aachen haben in der vergangenen Zeit erheblich zugenommen.

Anlass für die Grüne Jugend Aachen, sich aktiv gegen Rechtsextremismus einzusetzen. Und so ist der Wettbewerb „Schüler gegen Rechts” entstanden, an dem sich alle Kinder und Jugendlichen weiterführender Schulen beteiligen können.

Dabei sollen sie ein Plakat gestalten, das sich in irgendeiner Weise mit den Problemen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit auseinandersetzen soll. Ob Slogans, Bilder oder Karikaturen, der Kreativität und Phantasie der jungen Erwachsenen dabei sind keine Grenzen gesetzt.

Die besten Einsendungen werden nicht nur öffentlich gekürt und mit einem Preisgeld prämiert, sie werden außerdem in einer Plakatkampagne im Raum Aachen aufgehangen.

Tim Schlößer, Sprecher der Grünen Jugend Aachen, hofft auf rege Teilnahme: „Dieses Thema betrifft alle, und durch die Plakate soll jeder Bürger auf das Problem aufmerksam gemacht werden. Der Wettbewerb ist überparteilich.”

Unterstützt wird das Vorhaben von der Stadt sowie der Städteregion Aachen, der Volkshochschule und dem Ring politischer Jugendorganisation. Bis zum 25. Juli können Schüler ihr Plakat an ac.w@gmx.de senden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert