Geldautomat hielt stand, aber Täter werden weiter gesucht

Von: mh
Letzte Aktualisierung:
Überwachungskamera
Die Ermittler bitten darum, dass sich Personen, die Angaben zu Tätern machen können, unter der Rufnummer 0241/9577-31401 oder 0241/9577-34210 melden. Foto: Polizei Aachen
Überwachungskamera
Die Ermittler bitten darum, dass sich Personen, die Angaben zu Tätern machen können, unter der Rufnummer 0241/9577-31401 oder 0241/9577-34210 melden. Foto: Polizei Aachen
Überwachungskamera
Die Ermittler bitten darum, dass sich Personen, die Angaben zu Tätern machen können, unter der Rufnummer 0241/9577-31401 oder 0241/9577-34210 melden. Foto: Polizei Aachen
Überwachungskamera
Die Ermittler bitten darum, dass sich Personen, die Angaben zu Tätern machen können, unter der Rufnummer 0241/9577-31401 oder 0241/9577-34210 melden. Foto: Polizei Aachen

Aachen. Die Polizei fahndet weiter mit Hochdruck nach mindestens drei Unbekannten, die Ende Dezember vergangenen Jahres versucht haben, mit Brachialgewalt einen Geldautomaten in der Sparkassen-Filiale an der Reimser Straße zu knacken.

Anders als zunächst vermutet, hatten die Täter diesmal allerdings nicht vor, den Safe – wie mehrfach geschehen – zu sprengen, wie die Behörde jetzt mitteilte. Vielmehr stammten die vor Ort festgestellten Gasreste nach bisherigen Ermittlungen aus einem Hydraulikgerät, das offenbar eingesetzt wurde, um an die Banknoten zu gelangen.

Der Coup scheiterte – der Geldautomat hielt stand, die Gesuchten flüchteten. Die Tat ereignete sich am frühen Morgen des 29. Dezember, einem Dienstag, gegen 3.30 Uhr. Besagten Hydraulikspreizer hatten sie kurz zuvor bei der Feuerwehr entwendet. Polizei und Staatsanwaltschaft hoffen nun auf mögliche Hinweise aufgrund von Fotos aus den Überwachungskameras des Geldinstituts.

Jeder, der Angaben über die Täter machen kann, wird gebeten, sich unter den Rufnummern 9577-31401 oder 9577-34210 zu melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert