Gefährliche Körperverletzung: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehle

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
bundespolizei
Unter anderem konnte ein 27-Jähriger, der wegen gefährlicher Körperverletzung zur Festnahme mit Haftbefehl ausgeschrieben war, festgenommen werden. Foto: Matthias Balk/dpa

Aachen. Zwei Festnahmen und ein Platzverweis: Die Bundespolizei hat am Freitagmorgen einen 27-Jährigen und einen 39-Jährigen festnehmen können. Ein 17 Jahre alter junger Mann bekam einen Platzverweis.

Wie die Bundespolizei berichtet, wurde der 27-Jährige in der Nähe der Aachener Innenstadt festgenommen. Der Mann fiel einer Streife durch sein verdächtiges Verhalten auf. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er von der Staatsanwaltschaft Aachen wegen gefährlicher Körperverletzung zur Festnahme mit Haftbefehl ausgeschrieben war.

Er hatte nach einem Urteil des Amtsgerichts Aachen aus dem Jahr 2013 noch eine Freiheitsstrafe von acht Monate ausstehen. Nach seiner Festnahme wurde er an die Kriminalwache des Polizeipräsidiums Aachen übergeben.

Eine weitere Festnahme konnten die Beamten der Bundespolizei nach erfolgter Einreise aus Belgien vollziehen. Ein 39-Jähriger war von der Staatsanwaltschaft Aachen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zur Fahndung ausgeschrieben.

Der Mann sollte eine gegen ihn verhängte Geldstrafe in Höhe von 375 Euro begleichen. Ersatzweise war die Geldstrafe mit einer 25-tägigen Haftstrafe verhängt worden. Da der Betroffene die Geldstrafe vor Ort bei den Beamten begleichen konnte, stand einer Weiterreise nichts mehr im Weg.

Am Hauptbahnhof Aachen kontrollierten die Beamten einen 17-Jährigen, der gleich sechs Fahndungsausschreibungen zur Aufenthaltsermittlung wegen mehrerer Eigentumsdelikte von der Staatsanwaltschaft Bremen vorliegen hatte. Gegen ihn wird unter anderem wegen räuberischem Diebstahl und der Hehlerei gegen den Betroffenen ermittelt.

Da wieder der Verdacht bestand, dass er Passanten und Reisende bestehlen könnte, wurde ihm der Zugang zum Bahnhofsgebäude verwehrt und ein Platzverweis erteilt.

Leserkommentare

Leserkommentare (8)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert